„Du sollst nicht töten“ – Pränataldiagnostik

geschrieben von Anna Stockheim 

Die folgenden Argumente zum Thema Pränataldiagnostik spiegeln weder die Meinung Mamaaempfs noch die der Autorin wider. Es ist eine wertfreie und informierende Wiedergabe.

Genetischer Bluttest, Nackentransparenz-Test, Fruchtwasseruntersuchung – was ist das überhaupt alles? Diese und einige weitere freiwillige Untersuchungen während der Schwangerschaft gehören zur Pränataldiagnostik. Das bedeutet “vorgeburtliche Diagnostik” und umfasst spezielle Untersuchungen, die nach Hinweisen auf Störungen oder Fehlbildungen bei dem ungeborenen Kind suchen. Dabei wird zwischen invasiven, die mit einem Eingriff in den Körper der Mutter einhergehen, und nichtinvasiven Verfahren unterschieden. Invasive Verfahren sind beispielsweise Fruchtwasseruntersuchungen oder Punktionen der Nabelschnur, zu den nicht invasiven Verfahren zählen unter anderen der Nackentransparenz-Test sowie genetische Bluttests. Die meisten dieser Tests werden regulär nicht von den Krankenkassen übernommen, sondern müssen selbst gezahlt werden. Weiterlesen „„Du sollst nicht töten“ – Pränataldiagnostik“

Das 1. Trimester

In Almas Schwangerschaft bin ich jeden Tag aufgestanden und habe imaginär ein Kreuz in den Kalender eingetragen: Wieder ein Tag geschafft. Wieder ein Tag näher am Geburtstermin. In dieser Schwangerschaft ist aber alles anders… Es ist nicht so, als würde ich die Schwangerschaft nicht bemerken, oder als würde sie an mir vorbeiziehen, es ist eher so, dass ich weiß, was auf mich zukommt. Dass ich weiß, dass es nicht schneller geht, wenn ich Kreuze in einen Kalender eintrage. Und irgendwie ist diese Schwangerschaft auch noch mal etwas ganz anderes, weil ich mich so sehr drauf gefreut habe. Ich könnte jahrelang schwanger sein – sage ich heute, nachdem das 1. Trimester vorbei ist und es mir wieder richtig gut geht. Weiterlesen „Das 1. Trimester“

Eine volle Hose ist nicht immer eine volle Hose

Und nun liege ich hier. Morgens um 6 Uhr mit ganz müden Augen, einem warmen Kakao in der Hand und einem trampelnden Baby im Bauch. Dieser Satz ist eigentlich ziemlich irrelavant für die kommende Geschichte, aber ich wollte unbedingt das trampelnde Baby erwähnen. Also gut spulen wir zwei Tage zurück…

Weiterlesen „Eine volle Hose ist nicht immer eine volle Hose“

Nackenfaltenuntersuchung – brauchen wir das?

Ich bin keine Risikopatientin. Jung, fit und es gibt keine Vorbelastungen in der Familie. Ich habe schnell herausgefunden, dass ich schwanger bin und mich dementsprechend verhalten. Trotzdem wurde mir von meinem Arzt geraten, dass ich eine Nackenfaltenmessung durchführen lassen soll. Was ist das überhaupt? Wieso soll ich diese Untersuchung durchführen lassen, die 185€ kostet und ist das überhaupt einen Blogartikel wert? Zuerst einmal: Ja, diese Behandlung ist einen Artikel wert, denn auch ich war mir nicht sicher, ob ich diese ganzen Extrabehandlungen brauche und hätte gerne Antworten gefunden.

Weiterlesen „Nackenfaltenuntersuchung – brauchen wir das?“