Unverhofft und für immer – aus Hörbys Sicht III

Ich: Tick, tick “Hi.“ Sie:“Hi.“ Ich grinse. Sie grinst. Ich grinse weiter bis über beide Ohren. Vielleicht sogar eine halbe Sekunde zu lange. Vielleicht genau richtig, damit sie merkt, dass ich baff bin. Oder minderbemittelt. Die kleine Gruppe Ballermann-Australier, die mit Nina am Tisch saß, wendet sich sofort ab, als sie merken, dass sie über ein „hey man, haus i goin, maaan?“ bei uns nicht hinauskommen. Weiterlesen „Unverhofft und für immer – aus Hörbys Sicht III“

Unverhofft und für immer – aus Hörbys Sicht

Teil I – Das Vorspiel

Kurz vorne weg: Ich habe Ninas Version der Geschichte noch nicht gelesen. Weder Teil 1, noch Teil 2 da ich euch hier eine unverfälschte, persönliche Niederschrift darbieten wollte.

Weiterlesen „Unverhofft und für immer – aus Hörbys Sicht“

Unverhofft und für immer – die Reise in ein neues Leben

Ich wollte doch eigentlich nur mich finden und kam mit ihm zurück. Eine Geschichte, die zu kitschig ist, um sie zu erzählen. Aber zu schön, um sie zu verschweigen. Vor drei Jahren habe ich ihn kennengelernt, den Mann, den man sich immer erhoffte. Mir schon als Kind wünschte. Im Pausenhof, mit der Grundschulfreundin besprach, wie viele Kinder man wohl später mit seinem Partner haben werde. Schon immer war mir klar, dass es dieses Match irgendwo auf der Welt geben muss. Dass ich ans andere Ende der Welt fahren sollte, um es zu finden, war mir aber nicht in den Sinn gekommen. Bis es passierte… Weiterlesen „Unverhofft und für immer – die Reise in ein neues Leben“