Sex in der Schwangerschaft: Der unfreiwillige Dreier

geschrieben von Alina Pelling

Guter Sex ist wie Fahrradfahren. Man kennt das Fahrverhalten, in welchem Winkel man bequem auf dem Sattel sitzt. Wie die Bremsen reagieren, wie man am schnellsten den Gipfel erklimmt. Wann die Kette wieder geölt werden muss, wann welcher Gang eingelegt wird. Mit der Schwangerschaft wird das geliebte Rad plötzlich unter dem Hintern weggezogen, und ein rostiger Drahtesel steht bereit! Und mit ihm ist alles neu, alles fühlt sich fremd an: Plötzlich quietscht es, das Licht funktioniert nicht mehr so richtig, irgendwie treten wir langsamer. Ein schwangerer Körper eben. 

Bevor ich schwanger wurde, fand ich den Gedanken schon immer etwas absurd: Dass plötzlich ein Kind im Bauch ist, während man sich auf dem Laken wälzt. Ein stiller Beobachter, ein ungewollter Dreier. Und doch dachte ich, mein Sexleben würde sich nicht verändern. Wird mir nicht passieren. Notiz an mein altes Ich: Es passiert. 

Weiterlesen „Sex in der Schwangerschaft: Der unfreiwillige Dreier“

Ich schlafe mit Daysy

In Kooperation mit Daysy

Wie ich es handhabe, ist eigentlich immer zweitrangig. Also, so soll es auf jeden Fall rüberkommen. Ich möchte euch nämlich hier nicht mit meinem Alltagsgeplätscher langweilen, sondern vielmehr Informationen weitergeben, die euch wirklich weiterbringen. Also hole ich mir des Öfteren Experten dazu oder lasse andere Leute sprechen. So auch bei meinem Artikel über die Verhütung, den ich vor ein paar Wochen veröffentlicht habe. Lange habe ich mich also mit diesem Thema auseinandergesetzt und euch trotzdem im letzten Artikel nicht ganz durchblicken lassen, wie wir denn jetzt verhüten. Denn auch, wenn es das normalste der Welt ist, dachte ich: Ist doch eigentlich wumpe, oder? Doch heute möchte ich beim Thema Verhütung weitermachen und euch doch erzählen, was ich seit der Geburt von Bruno für ein Hilfsmittel zuhause habe und wie ich damit klarkomme. Denn ich habe gemerkt, dass es für euch doch nicht ganz unwichtig ist, wie ich, die hier die Klappe aufmacht, es so handhabe. Also seid gespannt…

Weiterlesen „Ich schlafe mit Daysy“

Verhütung ist Kompromisssache

In Kooperation mit Jenapharm 

Wir suchen alle die Lösung. Die Lösung zum nicht schwanger werden beziehungsweise schwanger werden, wann wir es wollen. Die Lösung für geschützten Geschlechtsverkehr. Die Lösung für Sicherheit, Flexibilität und minimale Einschränkung – und das Ganze dann bitte am besten ohne Hormone. Auch ich bin eine von euch, die „die Lösung“ sucht. Doch ich musste feststellen, dass die Lösung (wie so vieles im Leben) ein Kompromiss ist – denn in Sachen Verhütung gibt es schlichtweg nicht das eine Wundermittel, das alle Ansprüche erfüllt, schon gar nicht pauschal für jede Frau.

Der besagte Kompromiss ist aber einer, der gut zu akzeptieren ist, wenn man sich gut mit allen Möglichkeiten beschäftigt, die einem offen stehen. Denn klar sollte uns allen sein: Verhütung ist nicht nur „nice to have“, sondern unabdingbar für uns Frauen (Stichwort Feminismus). Daher war es mir wichtig, für euch und natürlich auch für mich, herauszufinden, was es in den letzten Jahren so für Neuerungen und Erkenntnisse in Sachen Frauen-Verhütung gibt und habe an einem digitalen #meineverhütung BarCamp von @meinliebesleben (Jenapharm) teilgenommen, mich mit fünf GynäkologInnen und acht Influencern zwei Tage ausgetauscht und möchte euch heute meine Ergebnisse präsentieren. Bleibt gespannt…

Weiterlesen „Verhütung ist Kompromisssache“

Die Pille danach – der Horrortrip meines Lebens!

Wisst ihr… es gibt solche und solche. Immer und überall. Man kann es sich also nur schwer machen, wenn man auf eine Sache besteht oder sich fest auf etwas eingeschossen hat. Wenn ihr euch bei etwas sicher sein könnt, dann bei der Sache, dass die Freundin von euch, die es genau anders macht, es besser weiß. Genauso ist es bei dem Thema: Hormonen. Ich meine mit „Hormonen“ die, die man sich künstlich zuführt, um zum Beispiel nicht schwanger zu werden. Selber habe ich diese Hormone in Form einer Anti Baby Pille zehn Jahre genommen. Zehn Jahre, in denen ich keine Ahnung hatte, was ich da eigentlich mache und es mir auch ziemlich egal war. Ich möchte mich auch gar nicht einreihen, zu den Pillen-Gegnern. Diesen Hype hatten wir vor ein paar Jahren. Heute möchte ich euch lieber davon erzählen, wie krass es ist, wenn man dann nach zwei Jahren künstliches-Hormon-Fasten, auf einmal die Megadosis im Körper hat. Ich nehme schon mal vorweg: ich weiß nicht, wann es mir das letzte Mal so schlecht ging! Weiterlesen „Die Pille danach – der Horrortrip meines Lebens!“

Von hinten ist es am besten!

Nun mal Tacheles. Weg mit dem ganzen Blabla. Natürlich war jede Zeile, die ich bis jetzt über meine Schwangerschaft geschrieben habe ernst gemeint, aber ein bisschen Wahrheit habe ich verschluckt. Die wollte ich euch in einem weiteren Beitrag um die Köpfe hauen. In einem Beitrag, den man nicht lesen will, wenn man denkt, eine Schwangerschaft ist nur Einhornstaub. Eine Schwangerschaft ist genauso und eigentlich viel mehr Verstopfungen, Haarausfall, Pickel, Hautauschlag, schlechterer Sex und Albträume. Aber von vorne…

Weiterlesen „Von hinten ist es am besten!“