2018

Dieses Jahr war für mich ziemlich schön. Ziemlich entspannt. Ziemlich aufregend. Ziemlich verliebt. Ziemlich voller Liebe. Ziemlich nervenaufreibend. Ziemlich entscheidend. Ziemlich verändernd. Ziemlich viele „ziemlich“, die mein Jahr 2018 ausmachen. Ein Jahr, das wohl alles war, aber nicht vorhersehbar. Einiges – quasi alles – hat sich verändert und ist (ich hoffte, dies einmal am Ende eines Jahres sagen zu können) noch schöner geworden. Eine alte Freundin von mir (mit der ich schon länger nicht gesprochen hatte, die mich aber sehr gut kennt) sagte vor ein paar Wochen zu mir: Krass Nina, ist dir eigentlich klar, dass du alles hast, was du dir immer gewünscht hast? Und sie hat recht. Ich habe alles, was ich mir je erträumen konnte. Ein beängstigendes, wunderschönes Gefühl, dessen man sich erstmal bewusst werden muss. Weiterlesen „2018“