Kita ist nichts für uns – wir leben kitafrei!

geschrieben von Anna Stockheim 

Endlich! Ein Ende der Kitaschließungen ist in Sicht und für einige Eltern sogar bereits in greifbarer Nähe. Ab August soll in einigen Bundesländern wieder Regelbetrieb herrschen und bis dahin erfolgt eine langsame, stufenweise Öffnung nach Altersklassen und Bedürfnissen. So gehen zuerst die Vorschüler zurück in die Kindertagespflegen und binnen weniger Monate folgen ihnen auch die restlichen Kinder. Vorerst sind nicht überall volle Tage angedacht, sondern nur einige Stunden Betreuung, doch diese schaffen die Möglichkeit, kurz in Ruhe zu arbeiten oder das Chaos der letzten Wochen auf Vordermann zu bringen. Circa 93 Prozent der Kinder zwischen drei und sechs Jahren werden in Kindertagesstätten betreut, bei den unter Dreijährigen ist die Quote jedoch mit rund nur einem Drittel viel geringer. Die restlichen Kinder sind nicht in der Kita, sondern daheim.

Wie, keine Kita? Die ganze Zeit mit den Kindern in den eigenen vier Wänden, wie in den letzten Monaten? Ja, genau! Einige Eltern entscheiden sich bewusst dafür, ihre Kinder selbst zu betreuen, ihren Anspruch auf Fremdbetreuung nicht geltend zu machen und kurzgesagt „kitafrei“ zu leben. Weiterlesen „Kita ist nichts für uns – wir leben kitafrei!“

„Ohne mich bist du nichts, ohne mich hast du nichts, ohne mich kannst du nichts“

geschrieben von Anna Stockheim

In China stieg die Anzahl der Fälle von häuslicher Gewalt mit den Beschränkungen für den Ausgang an. Aber hier in Deutschland passiert das nicht, nein auf keinen Fall. Eine wünschenswerte Situation für alle Betroffenen, doch leider sieht die Realität anders aus.

Selbst ohne die Ausgangsbeschränkungen sind die Zahlen unerträglich hoch, denn jede einzelne geschädigte Person ist eine zu viel. Obwohl häusliche Gewalt auch Männer trifft, circa 20 Prozent aller Opfer sind männlich, erzählt dieser Text die Geschichte einer Frau. Eine von ungefähr 114.400 betroffenen Frauen jährlich. Laut dem Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ist jede dritte Frau in Deutschland mindestens einmal in ihrem Leben von physischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen und etwa jede vierte Frau wird mindestens einmal Opfer körperlicher oder sexueller Gewalt durch ihren aktuellen oder früheren Partner.

Lisa* ist die Mutter von zwei kleinen Kindern, wohnt im Kölner Umland und hat einen Schäferhund. Sie wurde von ihrem Ex-Mann beschimpft, manipuliert und mehrfach vergewaltigt. Sieben lange Jahre blieb die junge Frau bei ihrem Peiniger, aus finanzieller Not, ihrem ältesten Kind zuliebe und aus purer Angst.

Weiterlesen „„Ohne mich bist du nichts, ohne mich hast du nichts, ohne mich kannst du nichts““