Babys erstes Spielzeug

In Kooperation mit Kyddo

Fast drei Monate alt. Fast erwachsen. Okay… da fehlt noch ein bisschen, aber in den letzten elf Wochen merkte ich mal wieder: Es geht mir alles viel zu schnell! Die Zeit, die rast und das, obwohl die Welt doch gerade vermeintlich stillsteht. Eine wirklich außergewöhnliche Situation, die so viel von uns allen abverlangt. Doch, wenn ich all die negativen Punkte mal streiche und nur darauf schaue, was uns gerade geschenkt wird, sehe ich sofort die Zeit, die uns als Familie, besonders mit den beiden Kindern, geschenkt wird. Etwas, was gerade jetzt, wenn Alma sich daran gewöhnen muss, dass hier noch ein Baby wohnt, sehr hilfreich ist. Sie steht nämlich jeden Morgen mit der Frage auf, ob Bruno schon gewachsen ist und nun mit ihr spielen kann. Und jeden Morgen antworte ich ihr mit einem: „Er ist schon gewachsen, schau doch mal. Er kann aber noch nicht mit dir spielen, du aber mit ihm.“ Weiterlesen „Babys erstes Spielzeug“

Babykrams zum Verlieben – das schönste aus dem Kyddo Shop

In Kooperation mit Kyddo

 Wenn ich mir beim Schreiben dieses Artikels den Wickeltisch anschaue, wird mir ganz warm ums Herz… Ich liege gerade im Bett, bin im Mutterschutz angekommen, streichle die Babykugel und kann es kaum fassen. 36 Wochen schwanger. In wenigen Wochen wird hier ein neuer kleiner Mensch einziehen, der von uns jetzt schon so sehr geliebt wird. Beim ersten Kind unvorstellbar, beim zweiten Kind ist diese Liebe jetzt schon so greifbar. Ein Leben zu viert. Mal gucken, wie groß die Umstellung werden wird. Vorbereitet sind wir aber gut. Denn wir wissen natürlich, auf was wir uns einlassen, da wir schon ein Kind haben, sind noch ganz gut ausgestattet gewesen von Alma und haben nun die Dinge, die uns für unseren Nachwuchs noch gefehlt haben, alle besorgt. Weiterlesen „Babykrams zum Verlieben – das schönste aus dem Kyddo Shop“

Weiße Weihnacht – Unser Advendskalender

In Kooperation mit Kyddo

Advent, Advent kein Lichtlein brennt. Denn sein wir mal ehrlich: Wer kann sich denn bitte heute – Anfang November – vorstellen, dass wir schon in wenigen Wochen den Tannenbaum (oder wie wir im Pott auch gerne sagen: Tannebaum) aufstellen. Stimmt: kaum einer. Denn trotz der Kälte und des vielen Regens ist hier noch keine winterliche Stimmung eingezogen. Einerseits liegt das bestimmt daran, dass die Zeit ja immer irgendwie rast und andererseits, dass ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, wie unsere helle, lichtdurchflutete, wirklich sommerlich wirkende Wohnung nach Weihnachten aussehen solle. Der Arbeitskollege meines Mannes nennt unsere vier Wände übrigens Pinterest-Wohnung und ja, ein wenig recht hat er damit. Aber wir wissen ja alle, wie es kommen wird… ganz plötzlich tönt es aus dem Radio „Last Christmas“ und der erste Advent ist nur noch eine Nacht entfernt. Ohne Kinder kann man diesen Zustand dann auch noch fast ignorieren, sobald aber leuchtende Kinderaugen vor einem stehen, die fragen, wo denn nun der Adventskalender hängen soll, ist man geliefert. Weiterlesen „Weiße Weihnacht – Unser Advendskalender“

Meine Sommerlieblinge

Enthält PR-Samples

Es war heiß, richtig heiß. Und dann – auf einmal – richtig kalt. Wir befinden uns mitten im Hamburger Sommer, der zum Beispiel heute, aber natürlich auch mal Regen kann. Wir sollen ja nicht vergessen, wo wir uns befinden. Ich feiere diese Jahreszeit, in der wir nicht nur viel Familienzeit haben, sondern die meiste Familienzeit draußen stattfindet. Um unsere Sommertage besonders schön zu gestalten, haben wir uns ein paar tolle Dinge angeschafft und Gewohnheiten verändert. Wovon ich rede, lest ihr jetzt: Weiterlesen „Meine Sommerlieblinge“

Was schenke ich nur zum 1 Geburtstag

Dieser Beitrag enthält Kooperationen

Das Kind wird 1. Für alle ziemlich egal, besonders fürs Kind. Nur für uns Mamas ist dieser Tag besonders emotional. Beim ersten Kind haut der Hormonhammer richtig rein und die Tränen fließen schon, nur wenn man dran denkt, dass es bald soweit ist: wenn das Baby offiziell kein Baby mehr ist. Kleinkind hört sich gleich so groß an, so als wenn der erste Abschnitt mit der großen neuen Liebe schon vorbei wäre. Doch wo wir Mamas uns hineinfallen lassen können, stundenlang Fotos angucken und uns an den Tag der Geburt zurück beamen, möchte der Rest der Familie Geburtstag feiern. So müssen wir unsere Tränen schnell trocknen (denn es gibt ja auch gar keinen Grund zum Heulen), einen Kuchen backen, das Haus dekorieren und dem Ehrenbürger verklickern, dass heute sein Tag ist – sein Geburtstag. Mit einem Jahr noch gar nicht so einfach… Weiterlesen „Was schenke ich nur zum 1 Geburtstag“