Der Beikoststart – beobachten, verstehen, handeln

In Kooperation mit STOKKE

Und dann sind die ersten Monate geschafft. Das Stillen oder das Flasche geben hat sich eingespielt, der Tag-Nacht-Rhythmus ist so langsam gefunden und wir Mamas wissen, was denn wirklich das Problem ist, wenn das Baby sich bemerkbar macht. Wir haben das Gefühl, dass wir ein Team werden. Ein eingespieltes Team. Bis wir auf einmal merken, dass sich dieser Minimensch verändert. Unser Sprössling greift nach Essen, beobachtet unseren Löffel in der Suppe und schmatzt laut los, wenn wir gemeinsam am Tisch sitzen. Unser Baby sitzt, ist schon bald ein halbes Jahr alt und verlangt nach mehr als nur Milch. Eine neue Ära beginnt. Alles sieht nach Beikoststart aus und wir, ja wir, wissen gar nicht wie uns geschieht… Unser Kind soll nun essen? Wie fangen wir an? Was können wir alles falsch machen? Oder fragen wir lieber andersherum: wie funktioniert der Beikoststart? Im Stokke Summer House in Hamburg wurde unter anderem auch dieses Thema behandelt und in einem zweistündigen Workshop mit Hebamme Anna Zahn besprochen. Weiterlesen „Der Beikoststart – beobachten, verstehen, handeln“

Geschwisterliebe – Wie geht das?

In Kooperation mit STOKKE

Ich hatte schon einmal davon erzählt. Von der nicht immer rosigen Beziehung zwischen mir und meinem kleinen Bruder. Wir sind 16 Monate auseinander und haben uns eher die Köpfe eingeschlagen als gestreichelt. Eine nicht wirklich angenehme Situation für meine Mama, aber auch wir Kinder hätten bestimmt davon profitiert, wenn wir uns besser verstanden hätten. Etwas, was ich bei meinen Kindern unbedingt vermeiden möchte. Daher werde ich mit allen möglichen Mitteln versuchen, dass sich Alma und das Zitronenbaby verstehen. Der Workshop von Mamacoach Imke Dohmen kam, vor ein paar Tagen, also wie gerufen. Ein Workshop, der im Stokke Summer House gehalten wurde und sich mit dem Thema „Geschwisterliebe“ beschäftigte. Wow. Da musste ich hin! Das wusste ich sofort. Als Expertin Imke mir dann aber quasi sofort mitteilte, dass es total wichtig ist, dass sich Geschwister streiten, war ich erst einmal ein wenig überrascht. Aber von vorne… Weiterlesen „Geschwisterliebe – Wie geht das?“

Ein Bauch voll Liebe – meine Pflege für die riesen Murmel

In Kooperation mit Weleda

Zeit für mich. Etwas, was ziemlich in den Hintergrund gerückt ist seit Almas Geburt. Seitdem ich wieder arbeite. Und erst recht seit der zweiten Schwangerschaft. Denn irgendwas ist immer. Irgendjemand möchte immer etwas. Die To-do Liste wird nie kürzer. Am Abend, wenn Alma schläft, die Küche aufgeräumt ist, die wichtigsten Mails beantwortet wurden und ich endlich in Ruhe mit Hörby auf dem Sofa sitzen könnte, fällt mir dann ein, dass ich unbedingt noch diese Rechnung überweisen muss oder der Geschirrspüler unbedingt mal wieder geputzt werden könnte. Vielleicht liegt es an meinem sehr frühen Nestbautrieb, vielleicht aber auch nur daran, dass ich alles wichtiger empfinde, als mir mal Zeit für mich zu nehmen. Ein richtiges Problem, denn besonders jetzt, wenn sich mein Körper verändert, sollte ich mir mehr Zeit einräumen. Zeit, um mich zu schonen und besonders auch meine Haut zu pflegen. Denn wir wissen ja alle: den Geschirrspüler kann ich auch noch morgen sauber machen, meine Haut verzeiht mir aber keine Vernachlässigung. Daher habe ich mich auf die Suche nach dem perfekten Schwangerschafts-Pflegeöl gemacht, dass nicht nur schnell einzieht, sich leicht aufzutragen lässt und das Einölen somit nebenbei erledigt ist, sondern in erster Linie die beste Pflege für meinen Bauch darstellt. Mit Weleda habe ich sie gefunden.

Weiterlesen „Ein Bauch voll Liebe – meine Pflege für die riesen Murmel“

Na was wird’s denn jetzt?

Als ich mit meiner Mutter im Krankenhaus war und die Ärzte den vierten Ultraschall innerhalb von zwei Tagen gemacht haben, die Ärztin sagte, dass alles okay sei, sich das Baby aber im Detail anschaute, hielt es meine Mutter nicht mehr aus und fragte die Ärztin: „Haben sie da gerade „er“ zum Baby gesagt?“ Die Ärztin schaute darauf zu mir und erkannt – glaube ich – in meinem Blick, dass sie diese Frage nicht beantworten muss und das tat sie auch nicht. Es kam nur ein: „Ich konnte es nicht erkennen.“ Weiterlesen „Na was wird’s denn jetzt?“

Kann sich Glück verdoppeln?

Dieser Text entstand vor zwei Wochen. Vor unserem Urlaub, bevor mich meine Ängste eingeholt haben. Manchmal hat das Leben seine eigenen Spielregeln. Trotzdem möchte ich euch meine Gedanken, die ich vor dem Vorfall in Noordwijk aufgeschrieben habe, nicht vorenthalten. Weiterlesen „Kann sich Glück verdoppeln?“