Glauben

Da saßen wir. In einem kleinen Saal. Unter 200 Leuten. Und lauschten der Musik, die von vorne kam. Von einem Mann – geschätzt 60, dick, schwarz, ein richtiger Bär. Ein toller Mensch! So viel Gefühl, so viel Spirit. Nach zwei Stunden hatte ich das Gefühl, ihn richtig zu kennen. Kurz gesagt: Er spielt Klavier wie ein Gott. Und da sind wir schon beim Thema. Denn seine Musik ließ mich weggleiten, meinen Gedanken verlieren, ich war in einer Art Trance und beobachtete unbewusst seine Finger auf dem Klavier. Immer wieder kommen mir zwar Alltagsgedanken in den Kopf, die aber schnell wieder verwischten, denn seine Musik beschäftigte mich viel mehr. Was bedeuteten diese Töne, diese Melodie? Welche Geschichte möchte er uns erzählen? „Glauben“ kam mir immer wieder in den Sinn. Dieser Mann mit seiner Musik wollte uns etwas erzählen, das mit Glauben zu tun haben muss. Bei jedem Lied war ich mir sicherer, dass seine Finger in das Klavier eine Hymne eingravierten, die uns Zuhörern Glauben transportieren sollte. Vielleicht das Glauben an einen Gott, vielleicht glauben an Schicksal, vielleicht aber auch ein Glauben an uns alle.  Weiterlesen „Glauben“

Marend – Gastro in Hamburg

Wie ihr euch denken könnt, ist dies kein topaktueller Beitrag. Ihr Fuchse werdet es gleich  an dem Rotweinglas und der Information, dass Weihnachten vor der Tür steht, herausfinden. Trotzdem (und daher diesen Beitrag wert) ist das Marend eins meiner Lieblingslokale in Hamburg! Warum? Lest selbst: 

Die Küche: Tiroler Küche in Hamburg.

Preis: Preise sind sehr fair.

Atmosphäre und Publikum: Ach, was schön da.

Standort: Feldstraße 29 (St.Pauli)

Öffnungszeiten: Montags bis Freitags 11:00 – 22:00 Uhr, Samstag ab 18:00 Uhr

Reservierung: Reservieren wäre von Vorteil.

Geht es auch ohne Tiere: Veggis, das ist euer Laden, es gibt nur ein einziges Gericht mit Fleisch.

Weiterlesen „Marend – Gastro in Hamburg“

2-Zimmer, Küche, Bad

Wie lebt Mamaaempf eigentlich? Im folgenden Blogbeitrag halte ich einfach mal die Klappe und zeige euch ein wenig unsere Wohnung. Wir bewohnen eine 2-Zimmer-Wohnung in Hamburg Ottensen – ja, leider ein Zimmer zu wenig. Wir wohne seit drei Monaten dort und fühlen uns total wohl. Morgens werden wir vom Sound der Schiffe geweckt, abends lassen wir uns vom Knistern der Bäume vor unserem Schlafzimmerbalkon in den Schlaf tragen. Ach, herrlich! Balkonbilder folgen…

Wir haben vieles selber gebastelt. Einiges auf dem Flohmarkt oder auch bei Ebay gekauft. Ein paar Teile aus Mamas altem Kinderzimmer sind auch mit dabei und leider immer noch ein wenig Ikea. Wenn ihr Fragen habt, immer her damit!

Weiterlesen „2-Zimmer, Küche, Bad“