Arbeitende Mutter, schlechte Mutter?

geschrieben von Yavi Hameister

Yavi ist Autorin, Bloggerin, Frau, Mutter, ein Vorbild – für viele. So auch, wenn es um die Vereinbarkeit des Mutterdasein und des Jobs geht. Lest selber…

Seit der Schwangerschaft treffe ich mich mit einigen Müttern aus dem Geburtsvorbereitungskurs und es ist einfach toll, unsere Babys in allen Alters- und Entwicklungsstufen zu erleben. Mittlerweile sehen wir uns aber seltener, denn in Schottland ist es üblich, nach einigen Wochen postpartum wieder arbeiten zu gehen. Aus unserem Mutticlub sind also die meisten schon wieder back to work und es ist hier die normalste Sache der Welt. Wie in vielen andere Ländern auch.

Weiterlesen „Arbeitende Mutter, schlechte Mutter?“

Hi, Germany! I guess, we are back.

Elisabeth Koblitz wohnte in Washington. Ganze acht Jahre verbrachte sie in den USA. Als Politik-Journalistin ist dieses Jahr für Elisabeth besonders aufregend: Wahljahr. Aber sie entschied sich vorzeitig abzureisen und mit ihren drei Kindern ihr Zuhause Washington zu verlassen. Es zog sie wieder nach Deutschland und das hatte einen Grund…

Weiterlesen „Hi, Germany! I guess, we are back.“

Schwanger mit 21… gewollt.

geschrieben von Pia Michelle

Ich glaube, ich war 17 Jahre alt, als ich das erste Mal einen Brief von meiner Gynäkologin bekam, in dem stand, dass der entnommene Abstrich behandlungsbedürftig sei und ich mich mit der Praxis in Verbindung setzen soll. Natürlich denkt man sich mit 17, dass ja wohl nichts Dramatisches ist. Als ich anrief, wurde mir mitgeteilt, dass Zellveränderungen ersichtlich wurden und ich deshalb medikamentös behandelt werden sollte. Okay – dann machen wir das eben.

Weiterlesen „Schwanger mit 21… gewollt.“

Ich bereue, nicht abgetrieben zu haben

Gastbeitrag

In dem Moment, in welchem mir mein Kind nach der Geburt auf die Brust gelegt wird, werden alle Zweifel, Sorgen und Ängste weggespült werden, denn die bedingungslose Mutterliebe zu meinem Kind wird da sein, sie wird mich überwältigen und einnehmen. Wieso auch nicht? Wie käme ich auf die Idee, dass es bei mir anders sein wird? Keine Mutter, Frau oder Hebamme hatte mich in meiner Schwangerschaft darauf vorbereitet, dass die Welle der Emotionen und Gefühle, die man als Mutter gegenüber seinem Kind empfindet, auf sich warten lassen kann oder gar ausbleibt.

Weiterlesen „Ich bereue, nicht abgetrieben zu haben“

Einmal Hauskauf und zurück

geschrieben von Kim

Ich erinnere mich noch – als wäre es gestern gewesen. Gut… allzu lang her ist es auch noch nicht.

Im Sommer 2017 haben wir unsere erste Tochter bekommen. Lebten mitten in der Stadt, in einer wunderhübschen Altbauwohnung. Stuck an den Decken. Knarrender Holzfussboden. Überall Palisanderholz. Die schönste Wohnung, in der ich je gelebt habe – und das waren viele.

Weiterlesen „Einmal Hauskauf und zurück“