Halbzeit – endlich kann ich mein Kind genießen

Zuerst hieß es: überleben. Jetzt heißt es: genießen. Endlich lebe ich mein Kind und meine Familie. Ich lebe in dieser neuen Lebenssituation. Sechs Monate lang war der Tag geschafft, als Alma im Bett lag und nun hat er kein Ende mehr. Ich liebe es auf einmal Mama zu sein. Ich liebe meine Verantwortung und mein Leben in der Elternzeit. Weiterlesen „Halbzeit – endlich kann ich mein Kind genießen“

Wir verreisen – mit Baby um die Welt

Ohje, war es nicht erst letztes Jahr, als es von einer „nicht ganz so klugen“ Kollegin eines bekannten Magazins hieß, dass Eltern, die ihre Elternzeit zum Reisen benutzen, einen großen Fehler machen? Denn das Elterngeld und auch die Zeit, die man dadurch bekommt, wäre für etwas anders gedacht. Okay, alte Kamellen, die hier ganz bestimmt nicht wieder ausgepackt werden und doch ist es ein ganz guter Einstieg für diesen Text, denn: Wir verbringen einen Teil unserer Elternzeit auf Bali! Weiterlesen „Wir verreisen – mit Baby um die Welt“

Die Sache mit dem Geld verdienen

Lange schiebe ich diesen Beitrag schon vor mir her. Doch je mehr Fragen von euch aufgekommen sind, desto mehr wird mir bewusst, dass ich mich endlich an diesen Artikel setzen muss. Und ja, auch ich hätte mich vor ein paar Wochen über Einblicke zum Thema Elternzeit, Elterngeld und Selbstständigkeit gefreut. Also bekommt ihr nun eine Vorstellung meines nächsten Jahres. Das erste Jahr mit Baby und meiner Entscheidung arbeitsfrei zu machen – ich kann vorwegnehmen: Es ist und wird nicht einfach, wer also auf aufmunternde Worte erwartet – sorry. Weiterlesen „Die Sache mit dem Geld verdienen“

Vom Liegen- und Loslassen – meine Aufgabe: Mutterschutz

Vom Liegen- und Loslassen. Genau das beschäftigt mich gerade in diesem Moment und in den letzten Tagen, diese Woche und in den kommenden Tagen. Denn ich habe noch einmal Zeit für mich, die sich anfühlt wie ein Geschenk, vom dem man nicht weiß, was man damit machen soll. Den „liegen lassen“ kenne ich zwar, konnte ich aber noch nie gut. Losgelassen habe ich vor länger Zeit schon mal und wurde zu einem neuen Menschen. Ein bisschen was hängt noch nach – die Erinnerungen. Sie sind auf der Rückseite des Geschenkpapiers für mich aufgeschrieben. Ich habe erkannt, dass es wohl meine Aufgabe ist zurzeit, im Mutterschutz, diese noch mal zu lesen, mich auszuruhen, zu reflektieren und den Start in eine neue Zeit einzuläuten. Ganz für mich. Weiterlesen „Vom Liegen- und Loslassen – meine Aufgabe: Mutterschutz“