How to Kindergeburtstag

In Kooperation mit Kyddo

Mein Graus. Ja wirklich. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass Kindergeburtstage Spaß machen können ­– also uns Eltern. Dazu kommt, dass ich wirklich keine Bastel- und Backmama bin. Ich habe es zwar gerne schön und bemühe mich auch sehr, dass es schön ist, aber ich sehe keine Erfüllung da drin, mich stundenlang in die Küche zu stellen und Torten zu backen oder Girlanden zu basteln. Ich bin da eher praktisch veranlagt und kaufe lieber. Mein Kind strahlt übrigens trotzdem und ich konnte die Nacht vor dem Geburtstag schlafen.

Weiterlesen „How to Kindergeburtstag“

Gegen die Kinderzimmer-Krise

Enthält Affiliate Links

Wir sitzen alle im gleichen Boot. Jetzt noch viel mehr als sonst schon. Wir Menschen. Wir Eltern. Denn es heißt: durchhalten, die Krise auf der Welt überstehen und mithelfen, wo wir nur können. Für uns bedeutet das auch, dass wir das Haus so wenig wie möglich verlassen – beziehungsweise so wenig wie möglich den Kontakt zu unseren Mitmenschen suchen sollten. Und das Ganze mit unseren Kindern, denn die dürfen nicht mehr in die Schule oder in den Kindergarten. Für viele Mamas und Papas eine Herausforderung – auch für mich. Daher heißt es: Ablenkung suchen, vielleicht das ein oder andere Geburtstagsgeschenk vorziehen, viel Spielen, Netflix ausnutzen und zwischen der Alltagsroutine (die weiterhin irgendwie gegeben sein sollte) kleine Highlights einbauen. Weiterlesen „Gegen die Kinderzimmer-Krise“

Gemüse für den Garten

Ja genau. Gemüse für den Garten, denn in erster Linie ist so ein Hochbeet eher etwas fürs Gefühl. Und um eventuell noch eher nachzuvollziehen, wo das Gemüse so herkommt – hoffentlich spannender für eure Kinder, als für euch selber… denn ihr wisst bestimmt, dass Salat und Erbsen nicht im Thermomix entstehen. Lukrativ ist so ein Hochbeet übrigens auch nicht, denn Setzlinge, Erde, Samen und die ganze Arbeitszeit ist so einiges, aber ganz bestimmt nicht günstig. Aber hey: was soll der Geiz! Ich liebe, dass wir uns dafür entschieden haben, jegliche wirtschaftlichen Gründe gegen ein Hochbeet außen vorzulassen und uns vor einer Woche zig neue Babys in den Garten geholt haben. Wir sind nun stolzer Besitzer eines Hochbeets. Geil! Ich zeige euch, wie wir es gemacht haben. Weiterlesen „Gemüse für den Garten“

Zuhause ist der Ort, an dem wir die Hose ausziehen

In Kooperation mit waipu.tv

Zuhause ist Glück. Zuhause ist Heimat. Zuhause ist Wohlfühlen. Zuhause ist der Ort, an dem wir die Hose ausziehen und laut zu Pur singen. Zuhause ist ankommen und bleiben. Zuhause ist formbar und für jeden anders schön. Unser zuhause ist eine 3-Zimmer-Wohnung in Hamburg-Bahrenfeld. Ein Ort, an dem wir uns eingerichtet haben, es lieben, zu sein und Momente erlebt haben, die wir noch unseren Enkeln erzählen. Denn das sollte zuhause sein: ein Ort, an dem Geschichten geschrieben werden. Dieses Kapitel, hier in unserer 3-Zimmer-Wohnung, läuft noch kein ganzes Jahr und trotzdem fühlt es sich an, wie immer.  Ein für immer, dass wir ganz bewusst geformt haben. Wie und mit welchen Tricks wir uns unser Heim schön gestaltet haben, erfahrt ihr im kommenden Beitrag, der in Zusammenarbeit mit waipu.tv entstanden ist. Weiterlesen „Zuhause ist der Ort, an dem wir die Hose ausziehen“

Wishlist 2.0

Ach wie gerne lasse ich mich inspirieren. Und noch viel schöner ist es, wenn man das Wichtigste fürs Baby schon hat. Ohne Druck. Nur ich und die Vorstellung von unserem Baby in Krokodil-Kostümen und Kuscheldecken! Ich könnte mich abends stundenlang damit beschäftigen das Netz zu durchforschen, um tolle Dinge zu finden, die ich für unsere kleine Sonne anschaffen könnte. Dabei geht es mir gar nicht unbedingt darum, es wirklich zu tun – für mich reicht es zu schauen. Erstmal. Natürlich, natürlich wäre es um so schöner, wenn diese tollen Dinge in unserer Wohnung stehen. Aber das hat Zeit. Wie sagt mein allerliebster Klugscheißer Freund immer gerne dazu: Vorfreude ist die schönste Freude?

Weiterlesen „Wishlist 2.0“