Die Pille danach – der Horrortrip meines Lebens!

Wisst ihr… es gibt solche und solche. Immer und überall. Man kann es sich also nur schwer machen, wenn man auf eine Sache besteht oder sich fest auf etwas eingeschossen hat. Wenn ihr euch bei etwas sicher sein könnt, dann bei der Sache, dass die Freundin von euch, die es genau anders macht, es besser weiß. Genauso ist es bei dem Thema: Hormonen. Ich meine mit „Hormonen“ die, die man sich künstlich zuführt, um zum Beispiel nicht schwanger zu werden. Selber habe ich diese Hormone in Form einer Anti Baby Pille zehn Jahre genommen. Zehn Jahre, in denen ich keine Ahnung hatte, was ich da eigentlich mache und es mir auch ziemlich egal war. Ich möchte mich auch gar nicht einreihen, zu den Pillen-Gegnern. Diesen Hype hatten wir vor ein paar Jahren. Heute möchte ich euch lieber davon erzählen, wie krass es ist, wenn man dann nach zwei Jahren künstliches-Hormon-Fasten, auf einmal die Megadosis im Körper hat. Ich nehme schon mal vorweg: ich weiß nicht, wann es mir das letzte Mal so schlecht ging! Weiterlesen „Die Pille danach – der Horrortrip meines Lebens!“

Babyschale ist von gestern. Wir fahren jetzt mit großem Sitz!

Eine Kooperation mit Concord

Eine Autofahrt, die ist schön. Eine Autofahrt, die ist entspannend. Endlich mal wieder ein gutes Hörbuch. Telefonate mit der besten Freundin, all das, wofür man im Alltag wenig Zeit hat. So sah eine Autofahrt ohne Kind aus. Jetzt versucht man, das Kind zu beruhigen, keinen Unfall zu bauen und das nervende Hupen, der Autos hinter einem, zu ignorieren, wenn man mal wieder damit beschäftigt ist, die Rassel an der gerade grün werdenden Ampel im Fußraum zu suchen. Frei nach dem Motto: „Wann sind wir endlich da? Hunger, Pipi, kalt.“ Das erste halbe Babyjahr ist da aber trotzdem noch entspannt. Gut, dass man nicht weiß, was noch auf einen zukommt. Denn erst richtig anstrengend wird es mit Kleinkind im Auto – wenn dieses nicht mehr in der Babyschale sitzen möchten, ein Autositz aber noch zu groß ist. Was macht man denn da? Wir haben eine tolle Lösung gefunden!

Weiterlesen „Babyschale ist von gestern. Wir fahren jetzt mit großem Sitz!“

Vitamin D fehlt an allen Ecken

In Kooperation mit Aptawelt_de

Es ist noch kein Jahr her, da war ich mehrere Monate ein Wrack, konnte kaum mehr aufstehen, ohne dass ich wieder hingefallen bin. Es war ein paar Wochen nach Almas Geburt, als mein gesundheitlicher Zustand sich immer mehr verschlechterte. Ich besuchte Ärzte, machte alle Untersuchungen, die man sich vorstellen konnte und doch ohne Erfolg. Nach sieben Wochen starkem Schwindel, Kopfschmerz und Übelkeit fand ich mich im Krankenhaus wieder. So konnte es nicht mehr weiter gehen…umso erschrockener war ich, als mir dann endlich diagnostiziert wurde, was ich anscheinend habe: Mir fallen immer wieder Kristalle aus dem Gleichgewichtsorgan im Ohr und dafür verantwortlich ist mein Vitamin D-Spiegel, der viel zu niedrig ist. Kein Wunder, wenn ich darüber nachdenke. Nie habe ich weniger Sonne an meinen Körper gelassen als in der Schwangerschaft (lieber im Schatten sein, Hitze kann ich nicht so gut ab, Sonnenbank meiden…) und doch kann mein Krankheitsbild doch nicht nur von so ein paar lächerlichen Vitaminen kommen? Weiterlesen „Vitamin D fehlt an allen Ecken“

Ist ein Kind der Anfang vom Ende?

Ein Kind ist ein Liebestöter. Und das sogar viel mehr als diese weißen Rippunterhosen. Ein Kind stört immer dann, wenn es die Klappe halten sollte – quasi die Zigarette, die man sich anmacht, bevor das Essen kommt. Ein Kind macht einen müde, zu müde, um mit dem Partner zu kuscheln und ein Kind, ja das bringt oftmals die genervte, schlechte Stimmung zum Vorschein. Viel und oft wurde ich gewarnt und habe mir schlussendlich viel Sorgen gemacht. Doch was ist eigentlich dran, an dem Vorurteil: Ein Kind ist das Ende deiner Beziehung? Weiterlesen „Ist ein Kind der Anfang vom Ende?“

So macht aufstehen Spaß – unsere Morgenroutine

Eine Kooperation mit SESAMSTRASSE BiO

Letzte Nacht ruft mich meine Tochter aus ihrem Bett und ist hellwach. Ich bleibe zwar in solchen Situationen konsequent und versuche, dass wir möglichst bald wieder einschlafen, aber weiß auch, dass sie mich mit ihrer Energie überstimmen wird. Was folgt, ist ein Katastrophentag, an dem gar nichts so sein wird, wie ich es geplant habe. Das Einzige, was mich ein wenig stützt und mir durch den Tag hilft, sind kleine Rituale und Routinen, die mir eine Stütze für meinen müden Kopf sind und Alma erinnern, was wichtig für einen guten Start in den Tag ist. Heute nehme ich euch durch unseren alltäglichen Morgen – mit all unseren kleinen Tipps und Tricks – mit:

Weiterlesen „So macht aufstehen Spaß – unsere Morgenroutine“