Liebe Freundin. Bitte lass dein Kind Zuhause!

geschrieben von Alina Pelling

Es heißt: Wenn man ein Kind bekommt, ändert sich das ganze Leben. Allerdings nicht nur für Euch, liebe Eltern. Auch für uns Nicht-Eltern wartet eine neue Realität: Denn oft hört Ihr uns nicht mehr richtig zu. Unser Gehirn versteht das: Da ist nun mal ein neuer Mensch. Ihr habt nun andere Sorgen. Trotzdem kann es uns in den Wahnsinn treiben. Aus einer einst großartigen Freundschaft werden zwei Welten mit einer kleinen Schnittmenge. Das erfordert Arbeit.  Das musste auch ich mit meiner Freundin lernen. Bei einer unserer ersten Verabredungen  nach der Geburt dachte ich, ich hätte eigentlich auf die Glückwunschkarte im Krankenhaus schreiben müssen:

 „Willkommen du kleiner neuer Mensch, und damit: Adieu, Freundin“. 

Weiterlesen „Liebe Freundin. Bitte lass dein Kind Zuhause!“

Wenn wir uns fast auf Regen freuen…

In Kooperation mit Reima

Es gibt kein schlechtes Wetter nur falsche Kleidung. Kennen wir alle, oder? Auch ich wurde früher immer genötigt noch die eine extra Schicht anzuziehen – Zwiebellook nennt man ihn auch… den Look, den wirklich alle Kinder hassen. Denn jede Schicht ist eine Schicht zu viel. Ich weiß auch noch ganz genau (ehrlich gesagt ist es bestimmt immer noch so), wie meine Oma mich, sobald es regnete, darum bat, dass ich doch bitte ein Regencap anziehen soll. In diesen Momenten habe ich schon als Kind laut gelacht. 

Weiterlesen „Wenn wir uns fast auf Regen freuen…“

How to Kindergeburtstag

In Kooperation mit Kyddo

Mein Graus. Ja wirklich. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass Kindergeburtstage Spaß machen können ­– also uns Eltern. Dazu kommt, dass ich wirklich keine Bastel- und Backmama bin. Ich habe es zwar gerne schön und bemühe mich auch sehr, dass es schön ist, aber ich sehe keine Erfüllung da drin, mich stundenlang in die Küche zu stellen und Torten zu backen oder Girlanden zu basteln. Ich bin da eher praktisch veranlagt und kaufe lieber. Mein Kind strahlt übrigens trotzdem und ich konnte die Nacht vor dem Geburtstag schlafen.

Weiterlesen „How to Kindergeburtstag“

Alles gegen das Bauchwehmonster

In Kooperation mit Lefax

Und dann war sie gekommen, die erste Nacht, in der ich mich fragte, was unser Baby hat. Erst wenige Wochen alt und eigentlich so friedlich und viel wichtiger: zufrieden. Doch in dieser Nacht war es nicht der Hunger, es gab keinen unruhigen Tag, keine äußeren Einwirkungen, die ihn und uns wacht gehalten haben. Nur eine Sache, die war auffällig… Bruno zog andauernd die Beine an, wollte nicht trinken und hatte einen aufgeblähten Bauch. Und sofort war mir klar, was hier gerade passiert ist: das Bauchwehmonster ist eingezogen.

Weiterlesen „Alles gegen das Bauchwehmonster“

Zwei Kinder, ein Bett – unser Geschwisterbett

In Kooperation mit Kyddo

Hätte ich gewusst, dass es so gut klappt, hätte ich mir nicht so viele Gedanken gemacht. Was mir das zeigt? Dass ich mir einfach nicht so viele Gedanken machen brauche. Erst recht nicht, wenn es um die Kinder geht, denn es wird sich alles entwickeln, so wie die Idee vom gemeinsamen Bett, die in mir hochkam und von uns perfektioniert wurde.

Unsere Kinder schlafen zusammen. In einem Bett. Auch wenn Bruno noch ein Baby ist, klappt das sehr gut. Warum? Bruno wird von seiner großen Schwester durch ein Nestchen getrennt und durch die große Liegefläche kommen sie sich nicht in die Quere – obwohl ich dazu sagen muss, dass sie immer den Weg zu einander finden… das sehe ich in unserem Babyphone mit Kamera, welches für mich unabdingbar war, um alles im Blick zu haben. Weiterlesen „Zwei Kinder, ein Bett – unser Geschwisterbett“