Während der Flucht hatte ich Selbstmordgedanken

geschrieben von Anna Stockheim

„Gerade geht es mir relativ gut, immerhin sind mein Mann und einer meiner Söhne hier“, sagt Zarah, die eine der BewohnerInnen des Camps Kara Tepe ist. Das Interview mit ihr fand vor circa drei Wochen statt, als die Temperaturen noch 10 Grad wärmer waren und es nur ab und zu regnete. Der Zustand des gesamten Camps, der Zelte und auch der Gesundheit der Bewohner nehmen von Tag zu Tag unaufhaltsam mit jedem Regentropfen rapide ab. Wie es Zarah heute geht, wissen wir leider nicht. 

Weiterlesen „Während der Flucht hatte ich Selbstmordgedanken“

Eine Rückkehr ist nichts als ein angsteinflößender Albtraum

geschrieben von Anna Stockheim

Amir ist gerade einmal 20 Jahre alt und lebt aktuell in Kara Tepe, dem menschenunwürdigem Nachfolger Morias. Mit seiner Hilfe und die des Projektes „now_you_see_me_moria“, die auf ihrem Instagram Kanal den Alltag aus dem Camp zeigen, können wir euch einen kleinen, aber so wichtigen Einblick in die Herzen, Köpfe und Leben der Geflüchteten geben.

Weiterlesen „Eine Rückkehr ist nichts als ein angsteinflößender Albtraum“

Ihr Blick ist leer und hoffnungslos – das Leben in Kara Tepe

geschrieben von Anna Stockheim

Es ist früh am Morgen und die ersten Menschen werden wach. Eine Frau sitzt bereits auf einem Felsen, den Blick in die Ferne gerichtet, im Hintergrund schwappen die Wellen gegen die kalten Steine. Ein idyllisches Bild, beinahe wie aus der letzten Urlaubsreise in Griechenland. Doch der Blick der Frau ist leer, hoffnungslos und ihre Augen sind auch nicht auf eine strahlende Hotelanlage, sondern auf weiße Zelte gerichtet. Kara Tepe – das neue Moria, nur schlimmer. 

Der Name der Frau auf dem Bild ist Mahnaz, sie ist tatsächlich in Griechenland, aber ihre Reise ist definitiv kein Urlaub. Die Afghanin sehnte sich nach einem besseren Leben für sich und ihre Familie, ohne den Schrecken des Krieges, floh aus ihrem Heimatland und steckt nun im Zeltlager Kara Tepe fest.

Weiterlesen „Ihr Blick ist leer und hoffnungslos – das Leben in Kara Tepe“

Wie funktioniert ein mRNA-Impfstoff?

geschrieben von Yvonne B.

Seit nunmehr Februar/März 2020 ist SARS-CoV-2, COVID, Corona oder wie wir es auch alle nennen wollen, in aller Munde. Was erst als Epidemie eingeschätzt wurde, entwickelte sich rasend schnell zur Pandemie.

Weltweit wurden die Krankenhausbetten, vor allem aber die Intensivbetten inklusive Sauerstoffversorgung, knapp und der Wettlauf gegen die steigenden Todeszahlen begann.

Mit unterschiedlichsten Maßnahmen versuchten einzelne Nationen, die Lage in den Griff zu bekommen, teilweise mit nur mäßigem Erfolg.

Weiterlesen „Wie funktioniert ein mRNA-Impfstoff?“

Er war COVID-19 positiv und ist vier Jahre alt

Es ist ein neues Virus und wir wissen alle nicht so wirklich, wie es weitergeht. Viele Fragezeichen stehen uns ins Gesicht geschrieben, aber ebenso (bei den allermeisten) auch ein großes Ausrufezeichen. Corona gibt es! Natürlich! Es ist allgegenwärtig und so langsam kennt jeder jemanden, der erkrankt war oder ist. Was wir auch wissen, ist, dass es verschieden schlimme Verläufe gibt. Wie es uns mit Corona ergehen kann, habe ich verschiedene Personen gefragt, die alle diese Woche zu Wort kommen werden.

Klara – NRW

Weiterlesen „Er war COVID-19 positiv und ist vier Jahre alt“