Zwei Kinder, ein Bett – unser Geschwisterbett

In Kooperation mit Kyddo

Hätte ich gewusst, dass es so gut klappt, hätte ich mir nicht so viele Gedanken gemacht. Was mir das zeigt? Dass ich mir einfach nicht so viele Gedanken machen brauche. Erst recht nicht, wenn es um die Kinder geht, denn es wird sich alles entwickeln, so wie die Idee vom gemeinsamen Bett, die in mir hochkam und von uns perfektioniert wurde.

Unsere Kinder schlafen zusammen. In einem Bett. Auch wenn Bruno noch ein Baby ist, klappt das sehr gut. Warum? Bruno wird von seiner großen Schwester durch ein Nestchen getrennt und durch die große Liegefläche kommen sie sich nicht in die Quere – obwohl ich dazu sagen muss, dass sie immer den Weg zu einander finden… das sehe ich in unserem Babyphone mit Kamera, welches für mich unabdingbar war, um alles im Blick zu haben.

Wir haben uns verschiedene Kinderbetten angeschaut und ich war kurz davor ein neues, cooles, hippes zu kaufen. Jedoch wusste ich gar nicht, ob es überhaupt klappt mit den beiden zusammen und wenn, war ich mir unsicher, ob ein Kinderbett wirklich so teuer sein muss. Besonders, weil ich es – irgendwann, aber noch nicht jetzt – schön fände, wenn im Kinderzimmer ein Hochbett steht. Bis dahin sollen die beiden aber noch kuscheln können. Daher haben wir improvisiert und unser Gästebett umfunktioniert. Das IKEA HEMNES eignet sich zurzeit perfekt für unsere Situation. Wenn Spielbesuch kommt, ziehe ich es ein und sonst ist es am Tag eine große Kuschelecke, wo ich auch gut liegen kann und den Kindern beim Spielen zugucke und nachts finden wir alle Platz zum Einschlafen.

 

mamaaempf - 2020

 

Um das Bett maximal gemütlich zu gestalten, habe ich bei Kyddo geshoppt. Den schönen Flamingo und ein paar Kissen hatten wir schon zuvor, dazu gekommen ist der Hund, der nicht nur cool aussieht, sondern als dicke Bettschlange auch die Kinder zusätzlich voneinander trennt. Schöne Bettwäsche, die uns noch viele Jahre begleiten wird, ist außerdem eingezogen. Ich habe mich ein wenig umgeschaut und wirklich nirgendwo – außer bei Kyddo – schöne hochwertige Bettwäsche (von Garbo&Friends) gefunden, die man abziehen kann und die neutral und hochwertig daherkommt. Besonders bei Textilen, in die meine Kinder sich jeden Abend kuscheln, möchte ich nicht sparen und auf weiche Stoffe wie Bio-Baumwolle setzen. Bruno kuschelt ja eh in seinem Liewood Nestchen, das wir seit der Geburt lieben. Dazu gekommen ist die Kuscheldecke von Konges Sløjd (die gerade im Sale ist!). Aus Bio-Baumwolle mit wellenförmigem Strickmuster. Nachdem Bruno eingeschlafen ist, nehme ich sie ihm aber weg, damit er sie sich in der Nacht nicht über den Kopf zieht.

 

mamaaempf - 2020

mamaaempf - 2020

mamaaempf - 2020

mamaaempf - 2020

mamaaempf - 2020

mamaaempf - 2020

mamaaempf - 2020

 

Als Deko hängt über dem Bett neben einem Betthimmel, den wir schon lange haben, neuerdings auch ein Fisch von der Decke, der nicht nur als Dekoration dient, sondern auch dafür, sich abends tranceartig von ihm in den Schlaf schaukeln zu lassen. Frei nach dem Motto: Schafe… ähmmm… Fische zählen. Außerdem habe ich die wunderschöne Samt Wimpelkette Savanna Velvet Sunset aufgehängt – ein echter Hingucker.

 

mamaaempf - 2020

mamaaempf - 2020

 

Und so läuft es gemütlich ab, wenn von Alma abends meistens selber kommt: „Mama, ich bin müde.“ Dann dunkle ich das Zimmer ab, mache beide Kinder bettfertig, mache einen Schlaftonie an (wir hören am liebsten die graue Katze), stelle ein kleines Nachtlicht auf und kuschle mich neben meine beiden Kinder, die beide eine Flasche zum Einschlafen bekommen. Mein Trick, um beiden gerecht zu werden? Ich lege mich auf den Bauch zwischen Alma und Bruno und beide kriegen eine Hand von mir. Dafür kreuze ich die Arme vor der Brust, so geht’s, ohne dass mir ein Arm einschläft. Beide haben Mama, die übrigens dabei leise summt und wenn ich aufstehe, rollt Alma sich immer ganz nah an ihren Bruder, so nah es eben geht mit Nestchen und Bettschlange. Händchen halten ist aber garantiert und das schönste, was ich am Tag sehen darf. Ich freue mich auf weitere Jahre mit Geschwisterbett!

Falls ihr auch im Kyddo-Shop stöbern möchtet, könnt ihr gerne meinen Code „Nina15“ benutzen (gilt ab 49€ und nicht für Sale-Produkte).

 

mamaaempf - 2020

mamaaempf - 2020

 

Autor: mamaaempf

Mamaaempf ist ein Familienblog aus Hamburg. Nina schüttet ihr Herz aus und berichtet von echten Problemen und süßer Freude. Zwischen Frau sein, Familienglück und Nervenzusammenbrüchen.

4 Kommentare zu „Zwei Kinder, ein Bett – unser Geschwisterbett“

  1. 👋 hallo!! Danke für deinen Einblick in euer Geschwisterbett. Wir überlegen auch so oft, ob wir das versuchen sollen! Ich hab nur manchmal Sorge, dass sich der große Bruder auf den kleinen versehentlich legt. Wie alt ist eure große Tochter? Liebe Grüße und alles gute, Conny

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Nina, wann habt ihr mit dem Geschwisterbett angefangen? Unsere Beiden sind 5 Monate und 1 Jahr und 11 Monate. Den Kleinen stille ich noch und er hat auch noch einen ganz anderen Schlafrhythmus. Wie habt ihr das gelöst? Schlafen beide Kinder schon durch?

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s