Sagen wir Ostern ab?

geschrieben von Anna Stockheim

Bunte Ostereier während eines Spaziergangs suchen, im Kreise der Familie Süßkram en masse verdrücken und abends zum Osterfeuer gehen – das klingt nach einem schönen Osterfest. Doch das Virus Covid-19 macht uns einen ordentlichen Strich durch die Rechnung. Müssen wir jetzt allein in unseren vier Wänden sitzen und Trübsal blasen, Ostern absagen? Nein, nicht mit uns!

Etliche Brauchtümer können wir trotz Ausgangsbeschränkungen erleben, wir müssen sie nur ein wenig abwandeln. Ostern ist ursprünglich ein christliches Fest und hat eine lange Tradition, da die Welt aber so viel mehr als eine Religion zu bieten hat, möchte ich euch die Bräuche ohne einen rein kirchlichen Bezug vorstellen. Einige typische Rituale lasse ich bewusst aus, da sie daheim kaum realisierbar sind.

Ein Osterfeuer beispielsweise sollte ohne feuerfesten Ofen besser nicht zu Hause entzündet werden. Vielleicht haben wir Glück und Nina macht für und mit uns in ihrem heimischen Ofen ein virtuelles Osterfeuer?

 

Osterhase

Der Osterhase hoppelt vorbei, versteckt hier ein Ei, da ein Ei und wenn er weitergehopst ist, können Kinder die versteckten Gaben suchen. Seit unserer Kindheit verbringen viele von uns den Morgen des Ostersonntags damit, Eier und andere Leckereien aufzuspüren. Früher habe ich mich nicht gewundert, wieso denn ein Hase ausgerechnet Eier bringt, Hauptsache die Eier waren aus Schokolade. Doch wie kommt der Mümmelmann zu seiner Rolle im Osterfest? Es gibt viele Überlegungen dazu. Eine Erklärung passt zu dem diesjährigen Osterfest besser als alle anderen: Sie handelt von der germanischen Frühlingsgöttin Ostara, ihr war der Hase als heiliges Tier zugeordnet. Eine Gottheit des Frühlings? Das klingt nach uns Eltern, wir, die beinah allmächtig täglich während der Ausgangsbeschränkungen neben Homeoffice und Care-Arbeit auch noch Haushalt und hoffentlich wenigstens einige Minuten Me-Time bewältigen. Und an diesem Sonntag werden wir auch noch der Osterhase sein.

Um euch die Zeit bis zum Wochenende zu versüßen und natürlich offiziell den echten Osterhasen anzulocken, könntet ihr gemeinsam einen leckeren Carrot Cake backen. Diese Art Kuchen benötigt meist wenig Zutaten und ist schnell von kleinen Händen zusammengerührt. Die perfekte Gelegenheit, den Kindern etwas Gemüse unterzujubeln, denn einem saftigen Kuchen, getoppt mit Streuseln oder einer Frischkäsecreme, können weder kleine Kindermünder noch Mümmelmänner widerstehen.

Bei Virginia von Zuckerzimtundliebe findet ihr etliche Rezeptvariationen für Möhrenkuchen.

 

 Ostereier färben

Juhu! Hier kann alles beim Alten bleiben, denn die Ausgangsbeschränkungen begrenzen uns beim Eier färben nicht – solange es Eier und passende Farben gibt. Falls das ovale Ostergold tatsächlich ausverkauft ist, könnt ihr kreativ werden und eigene, aus nur leicht aufgeblasenen Luftballons und Pappmache aus Wasser, Mehl und Zeitungspapier, basteln. Nachdem sie über Nacht getrocknet sind, könnt ihr die Pappeier mit Filzstiften oder Acrylfarbe bemalen. Wenn das begehrte Färbemittel bereits vergriffen war, verschönert die Eier einfach auf natürliche Weise (dafür sind jedoch nur echte Eier geeignet, die Papp-Eier wären danach womöglich unbrauchbar).  Denn nachhaltiges Eierfärben ist viel einfacher als gedacht! Zuerst stellt ihr Farben her, dafür könnt ihr beispielsweise Kurkuma (gelb), Zwiebelschalen (braun), Petersilien (grün) oder Rotkraut (blau) verwenden. Die Zutaten köchelt ihr erst in Wasser, lasst dann den Sud abkühlen und anschließend legt ihr die bereits gekochten oder ausgepusteten Eier in die Flüssigkeit. Damit die Farben glänzen, könnt ihr die gefärbten Eier ganz leicht mit Öl einreiben. Genauere Anleitungen findet ihr über Ecosia (ökologische Suchmaschine).

 

Ostereier suchen

Ostereier suchen oder, in unserem Fall als Erwachsene, verstecken, brauchen wir uns nicht nehmen zulassen. Nun haben wir uns so viel Arbeit gemacht, sind im Supermarkt ninjaartig durch die Massen geschlängelt, um Eier zu besorgen und haben sie anschließend sogar selbst gefärbt, dann können die Kinder sie bitte auch suchen. Nur wo sollen unsere Sprösslinge stöbern, wenn wir nicht raus dürfen? Falls ihr einen Garten habt – perfekt, aber auch in einer Wohnung gibt es allerlei Möglichkeiten für die Ostereiersuche.

Vielleicht habt ihr ja aus Versehen die Wohnungstür nach dem Müllrausbringen einen Spalt offengelassen und im Flur liegt noch ein wenig Gras von des Hasens Pfoten? Plötzlich sind in der ganzen Wohnung bunte Eier oder Köstlichkeiten versteckt, die Kinder können suchen was das Zeug hält und ihr in Ruhe euren wohlverdienten Kaffee genießen. Dieser Osterbrauch lässt sich, glücklicherweise, problemlos in dieser so komplizierten Zeit umsetzten.

 

Ostergeschenke

Persönliche Besuche bei Freunden und Verwandten sind derzeit nicht ratsam und so ist auch eine Übergabe der Ostergeschenke bei einem Treffen nicht möglich. Für viele Familien, die weit auseinanderwohnen und nicht die Möglichkeit haben sich oft zu besuchen, ist das wahrscheinlich bereits Normalität. Während der Pandemie müssen auch für alle anderen Pakete anstatt Besuche herhalten. Mit Stroh gepolstert kommen die Leckereien und andere kleine Geschenke sicher und in Oster-Atmosphäre an. Bitte nutzt der Umwelt zuliebe echtes Stroh, beispielsweise aus der Kleintier-Abteilung oder der Drogerie, und nicht das quietschgrüne aus Plastik.

Ein Paket zu verschicken ist nicht jedem möglich, immerhin kann der Inhalt und der Versand in der Krisenzeit dringend anderweitig benötigtes Geld kosten. Wir können uns aber rückbesinnen.

Schreibt einander. Keine SMS, kein WhatsApp, sondern einen Brief, eine selbst gebastelte Karte und handschriftliche Zeilen sind mehr wert als jedes große Geschenk per Post. Erst verbringt ihr beim Basteln wertvolle Zeit miteinander und wenn die Überraschung ankommt, werden die Zeilen mehr Wärme in des Empfängers Herzen bringen als es die womöglich verpassten Sonnenstrahlen je könnten.

Ihr seid nicht so bastelbegabt oder euch fehlen die Ideen? Online gibt es viele einfache Vorlagen. Einfach ausdrucken, abmalen oder als Inspiration verwenden und ihr könnt eurer Kreativität freien Lauf lassen. Wenn es doch ein größeres Projekt werden soll, dann hat Andrea von WLKMNDYS spannende Bastelpakete für euch parat, beispielsweise passend zu Ostern die Überraschungskarotten.

 

Osterspaziergang

Der wohl frustrierendste Brauch während Corona… Dürfen wir noch raus oder nicht? Wie lange, wie oft, mit wem? Das ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich, aber eins ist für alle gleich: Egal wie nervig diese Reglungen sind, sie retten Leben. Abstand halten, besser daheim bleiben – all das müssen wir unbedingt aushalten, um die Anzahl der gleichzeitig Erkrankten niedrig zu halten. Um nicht komplett auf einen Spaziergang verzichten zu müssen, dreht doch einfach eine Runde in eurer Wohnung. Klingt langweilig? Ihr werdet bestimmt mehr entdecken, als ihr vermutet! Es geht nicht darum, einmal mehr durch die Wohnung zu rauschen, um fix was zu holen, sondern bewusst die eigenen vier Wände zu erkunden. Wo ist euer Lieblingsplatz in jedem Zimmer, welcher euer liebster Raum? Erzählt einander kleine Erinnerungen: Was waren die ersten Gedanken beim Anblick der damals noch leeren Wohnung, weißt du noch, wie die schwere Couch beim Umzug fast die Treppe herunter gerauscht ist und was ist das überhaupt für ein Brei-Fleck an der Wand? Macht die Augen zu und atmet ein, atmet aus und öffnet wieder die Augen, genießt bewusst euer Zuhause. Da das mit Kindern wahrscheinlich nur eine eher kurze Beschäftigung ist, setzt euch doch gemeinsam an euren Lieblingsort und macht eine Gedankenreise. Wenn ihr euch darauf einlasst, kann es die Fantasie anregen, entspannen und ihr findet euch im Nu auf einer Reise mitten in eurer Wohnung. Im Internet findet ihr wunderbare Vorlagen.

Das Mitmach-Buch von Gretas Schwester bietet eine visuelle und kurzweilige Variante der Gedankenreise.

Autor: mamaaempf

Mamaaempf ist ein Familienblog aus Hamburg. Nina schüttet ihr Herz aus und berichtet von echten Problemen und süßer Freude. Zwischen Frau sein, Familienglück und Nervenzusammenbrüchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s