Schenken ohne Stress mit den minifanten

In Kooperation mit Coppenrath Verlag

Wenn ich den Briefkasten aufschließe und unter den Rechnungen einen rosanen, roten, blauen oder grünen Umschlag raushole, freue ich mich immer. Denn ein bunter Umschlag bedeutet in der Regel, dass es erfreuliche Post ist – die Zeit mit den blauen Briefen habe ich ja Gott sei Dank hinter mir und es dauert noch ein wenig, bis sie wieder vor mir liegt. Bunte Briefumschläge bedeuten Geburt, Hochzeit oder Kindergeburtstag. Alles schöne Events, die schönsten des Lebens. Okay… bei den Kindergeburtstagen ist es eher für die Kleinen schön und für uns stressig, aber wir wollen mal nicht kleinlich sein. Sobald ich die Post gelesen habe, mir das Event eingetragen habe und mich für meine Freunde freue, rattert es aber schon in meinem Kopf. Was kann ich bloß schenken? Möchte ich doch meinen Freunden eine Freude machen. Zur Hochzeit ist es noch relativ einfach. Zur Geburt fällt mir auch noch etwas ein. Doch die Kindergeburtstage sind da schon echt eine Herausforderung, die ich immer wieder versuche, kreativ zu lösen. Heute mit dem Coppenrath Verlag.

Ich liebe diese traditionellen Kinderläden, in denen ich schon mit meiner Mama früher war. Dort riecht es immer gleich, die Verkäuferinnen sehen immer gleich aus und überall steht Spielzeug, das man toll findet – auch noch, wenn man selber Mama ist. Und besonders cool sind die Körbe hinter der Kasse, die gefüllt sind mit ganz viel Spielzeug, das sich die baldigen Geburtstagskinder zu ihrem großen Tag wünschen. Nicht nur für die Kinder ein großer Spaß, sondern auch für uns Eltern, die sonst Angst haben, das gleiche Spielzeug wie Freund Erik zu schenken. Eine schlaue Idee, die aber nur aufgeht, wenn auch die Eltern des Kindes schon geprobt sind und wissen, was für eine Herausforderung Geschenke für Kindergeburtstage sein können. Denn erst wenn man selber gemerkt hat, wie stressig es sein kann, Geschenke für Kinder zu finden – die im besten Fall auch den Eltern gefallen, irgendwas um 10€ kosten, hochwertig sind und pädagogisch wertvoll (ich wiederhole mich: im besten Fall!) – weiß man, dass solche Geschenkkörbe Sinn machen.

Bei uns im Freundeskreis sind die Kinder aber eher jung, zum größten Teil sogar jünger als Alma. Viele feiern erst den ersten Geburtstag. Sie wissen also noch gar nicht so recht, was Geburtstag haben bedeutet. Doch auch diesen Kindern möchten wir eine Kleinigkeit schenken. Eine Kleinigkeit, die noch viel mehr den oben genannten Ansprüchen gerecht werden sollte. Doch auch – oder besonders – für Babys und Kleinkinder ist es gar nicht einfach, an diese Ansprüche heranzukommen und nicht die zehnte Freundin zu sein, die mit einem Greifball vor der Tür steht. Ich glaube, dass nicht nur ich mir oft die Frage stelle: Was schenke ich nur zum ersten Geburtstag? Oder ganz aktuell: Was schenke ich einem kleinen Kind, wie dem Kind meiner besten Freundin, zu Weihnachten?

Umso mehr freue ich mich, dass ich die minifanten Bücher vom Coppenrath Verlag entdeckt habe, die nicht nur schön gestaltet sind und im perfekten Format für kleine Kinderhände kommen, sondern auch noch viel mehr können, als es im ersten Moment scheint.

 

nina

 

In der neuen minifanten Reihe können die Kleinsten (geeignet ab 18 Monaten – geht meines Erachtens aber schon sehr viel früher) durch einfaches Aufklappen den Zoo, den Bauernhof oder die Stadt erforschen, mit Maus & Tiger die Umgebung erfühlen oder sogar in das Innere eines Apfels blicken. 16 verschiedene Titel greifen so gut wie jedes Thema ab, das kleine Kinder interessiert und beschäftigt. Doch nicht nur die Geschichten, sondern besonders die Hacks, die die Bücher mitbringen, machen sie für Kinderhände so interessant.

 

nina

nina

nina

 

Ein Farbcode auf dem Rücken der Bücher ordnet sie klar einer Kategorie zu: rot steht für fühlen, grün für klappen oder gelb für schieben. Alles Dinge, die in diesem Alter höchst interessant sind und das nicht nur einmal. Denn ich weiß noch haargenau, wie Alma vor gut einem Jahr immer und immer wieder die gleiche Klappe ihres Klappenbuches aufgeschlagen hat, um immer und immer wieder die gleiche Illustration darunter zu entdecken.

 

nina

 

Umso schöner, dass es nun diese kleinen handlichen Bücher gibt, die man auch gut in die Handtasche stecken kann und somit auch unterwegs immer für Abwechslung sorgen. Im Handumdrehen kann dem Kind nämlich schnell eine andere motorische Herausforderung gestellt werden, die der Sprössling durch detailreich illustrierte und dicke Pappbilderbücher lösen wird. Übrigens finde ich, dass die Fühlbücher sogar schon für ganz Kleine toll sind, wobei die Schiebebücher eher für 18+ machbar sind – doch hier gilt: Jedes Kind ist anders.

Mit 6€ sind die Bücher ein klasse Geschenk, um nicht nur zum Geburtstag oder zu Weihnachten dem Kleinkind der Freundin eine Freude zu machen, sondern eignen sich auch gut, um ein paar Bücher auf Vorrat zuhause zu horten. Denn man weiß ja nie, welche Farbe der Briefumschlag morgen im Briefkasten hat. Ich freue mich auf jeden Fall, wenn ich gut vorbereitet bin!

 

nina

nina

nina

Autor: mamaaempf

Mamaaempf ist ein Familienblog aus Hamburg. Nina schüttet ihr Herz aus und berichtet von echten Problemen und süßer Freude. Zwischen Frau sein, Familienglück und Nervenzusammenbrüchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s