Unser Weg zum Wunschkind

In Kooperation mit Orthomol

Wer hätte das gedacht? Wer hätte gedacht, dass es nicht bei den ersten Versuchen klappt? Wenn es bei Alma ohne den Plan, dass es klappen sollte, geklappt hat. Wenn man in den letzten zwei Jahren unglaublich aufgepasst hat, dass bloß nichts passiert. Und dann irgendwann beschließt man zusammen, dass jetzt wohl der richtige Zeitpunkt ist. Dass es jetzt soweit sein soll. Dass jetzt ein weiteres Kind dazu stoßen kann. Dass wir jetzt wieder Eltern werden wollen. Und dann passiert erstmal nichts.

Ich habe leicht reden… Denn wir mussten nur vier Monate warten, bis es geklappt hat, bis der Schwangerschaftstest positiv war. Doch die drei Versuche davor, in denen mir mein Körper einen Streich spielte, wir uns für besonders fruchtbar hielten und jeden Monat dachten: „Jetzt sind wir schwanger!“ – die waren echt blöd. An dieser Stelle eine riesen Umarmung an alle Paare da draußen, die schon lange an ihrem Kinderwunsch basteln. Im Freundeskreis kam von den wenigen, die wussten, dass wir probieren, wieder ein Kind zu bekommen, immer mal wieder der Spruch, dass wir uns entspannen, nicht darüber nachdenken und uns Zeit geben sollten. Bis zu einem Jahr ist es normal, dass nichts passiert. Doch als ich an meinem Geburtstag Anfang Mai mit meinen Tagen aufwachte, war mir jeder dieser Sprüche egal. Ich – wir – wollten jetzt schwanger werden und da helfen auch keine Meditation und keine positiven Gedanken. Na klar hatten wir keinen Stress. Na klar, wir sind noch jung. Na klar, Alma ist noch ein Kleinkind. Na klar, na klar… doch in der Zeit, in der man in der Situation steckt, fühlt es sich anders an. Vielleicht brauchten wir einfach ein wenig Unterstützung… Vielleicht sollten wir das Kinderwunsch-Duo von Orthomol ausprobieren.

 

Processed with VSCO with e2 preset

 

Da ich schon immer auf Nahrungsergänzungsmittel schwöre, sie seit längerer Zeit auch wieder regelmäßig zu mir nehme und mich seitdem fit und vital fühle (ich schrieb vor einigen Monaten hier schon einmal darüber) war mir klar: Das tut mir gut! Durch Orthomol Natal bin ich rundum mit Mikronährstoffen versorgt und kann mich mit meiner Tagesration – bestehend aus einem Tütchen Granulat und drei Kapseln – entspannt zurücklehnen – gesundes Essen ist natürlich trotzdem Pflicht!

 

Processed with VSCO with e2 preset

Processed with VSCO with e2 preset

 

Orthomol Natal versorgt nicht nur mich mit all den wichtigen Nährstoffen, die ich für einen gesunden Alltag brauche, sondern schafft eine optimale Ausgangssituation für eine Schwangerschaft. Denn es ist ja (Gott sei Dank) kein Geheimnis mehr, dass alle Mikronährstoffe unbedingt mit der Ernährung abgedeckt sein sollten, um dem Embryo den bestmöglichen Start zu geben, die geistige und körperliche Entwicklung des Kindes zu unterstützen und den optimalen Verlauf der Schwangerschaft zu fördern.

 

Nina

 

Sich also schon vor der Schwangerschaft mit  wichtigen Nährstoffen zu versorgen, ist mehr als sinnvoll. Ich würde sogar sagen, dass sinnvoll fast untertrieben ist, denn nicht ohne Grund ist der erste Satz eines jeden Gynäkologen nach der Feststellung einer Schwangerschaft: „Achten Sie bitte auf Ihre Mikronährstoffe!“.

Doch zum Kinderkriegen gehören ja immer zwei Personen – und nicht nur die Frau sollte optimal versorgt sein, sondern auch der Mann muss fit genug sein, um ebenfalls fitte Spermien zu bilden. Hört sich ziemlich unromantisch an, aber so ist das beim Kinderkriegen. Oder sagen wir besser: beim geplanten Kinderkriegen. Dafür gibt es Zyklusapps, Nahrungsergänzungsmittel und Schwangerschaftstests in XXL-Packungen. Da spricht man über seinen Eisprung und fragt seinen Partner jeden Morgen beim Frühstück: „Schatz? Hast du schon ‚dein Orthomol‘ genommen?“ Was sich im ersten Moment (und auch noch im zweiten) mehr als ungewohnt anhört, ist aber auch für den Mann unheimlich wichtig.

 

Processed with VSCO with e2 preset

Nina

 

Natürlich kann es Glück sein oder Zufall. Fakt ist, dass wir BEIDE angefangen haben, Orthomol einzunehmen. Denn auch Hörby hat verstanden, dass eine ergänzende Einnahme von Mikronährstoffen nicht unnütz ist, sondern das komplette Gegenteil. So ist bei uns neben Orthomol Natal auch Orthomol Fertil plus eingezogen. Zur Unterstützung der Fruchtbarkeit des Mannes. Besonders durch Zink für die normalere Fruchtbarkeit und Selen für die normale Spermabildung ist es genau für diese besondere Zeit entwickelt worden.

Für uns sind Orthomol Natal und Orthomol Fertil plus wichtige Begleiter auf dem Weg zum Wunschkind.Uns ist natürlich klar, dass eine ausgewogene und vielseitige Ernährung unabdingbar ist, um sich mit Nährstoffen zu versorgen. Doch Orthomol  liefert uns tagtäglich die Vitamine, die wir in unserer besonderen Situation brauchen, nicht nur in einer ausreichenden Menge, sondern auch in einer sinnvollen Kombination.

Jetzt, nachdem wir wieder ein Baby erwarten, bin ich froh, dass wir uns beide so gut um uns gekümmert haben und somit auch meinem kleinen Bauchbewohner den besten Start ermöglichen.

Autor: mamaaempf

Mama aempf ist ein Mamablog aus Hamburg. Mama Nina schüttet ihr Herz aus und berichtet von echten Problemen und süßer Freude.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s