Wasser marsch, wir sind gewappnet!

In Kooperation mit AIGLE

Als Kind mochte ich alles, was Gesichter hatte. Ob es die Bärenwurst im Supermarkt war, die Puppen, die täuschend echt aussahen oder meine Gummistiefel mit Pippi Langstrumpf-Print. Grell, ein bisschen hässlich und genau das Gegenteil von dem, was meine Mutter mochte. Denn die war eher darauf aus, schlicht, in guter Qualität und bestenfalls französische Labels zu kaufen. Als ich ein Kind war, dachte ich, dass diese Vorliebe daherkommt, dass ihre beste Freundin dort wohnt, wir gerne in Frankreich Urlaub gemacht haben und es dort überall so hübsch für sie aussah. Heute weiß ich: nicht nur meine Mama mochte es dort. In Frankreich herrscht nämlich etwas, was es in vielen Ländern dieser Welt nicht mehr unbedingt gibt: Stil und Qualität. Ja! Frankreich hat es einfach drauf, alles ein wenig entspannter, cooler und angenehmer aussehen zu lassen. Egal, ob es um die Inneneinrichtung, Babykleidung oder – um Gummistiefel geht. Heute, einige Jahre nach meiner Bärchenwurstzeit kann ich sagen: ich brauche nichts mehr mit Gesicht. Ich brauche mehr Salut, Au revoir und Moules frites!

Besonders glücklich machen mich die kleinen Dinge im Leben. Ich freue mich, wenn unsere Wohnung aufgeräumt ist, wenn die Zinntonne im Garten im Sommer mit kaltem Wasser gefüllt ist und wir eine schöne Zeit als Familie verbringen können. Seitdem wir einen großen Garten und den Wald direkt vor der Tür haben, sind wir eigentlich bei jedem Wetter draußen und versuchen die Natur auszusaugen. Ohne Kind hätte ich niemals gedacht, dass ich mich bei Nieselregen und Matschepampe eher für den Wald anstatt fürs Sofa entscheide. Aber die Prioritäten ändern sich, das Kind muss bei jedem Wetter und jeder Stimmungslage ausgepowert werden und auch mir tut die Waldluft gut. Nur eins ist wichtig (und auch hier hätte ich nicht gedacht, dass ich diesen Spruch mal selber sagen werde): die richtige Klamotte. Denn wir wissen ja alle von unseren Eltern, dass es kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung gibt.

 

Ein Tag in Eurem Leben: Nina, Dennis & Alma

 

Und so durfte vor kurzem für uns alle ein bisschen mehr Frankreich zuhause einziehen. Denn was ist schlimmer als nasse Füße? Was ist schlimmer als drückende Schuhe? Was ist schlimmer als ein Fuß, der im Schuh keinen Halt hat? Stimmt: nichts. Und genau deswegen stand ganz oben auf unserer to-do-Liste, einen Schuh zu finden, der uns dabei hilft eine wundervolle Familienzeit zu genießen, ohne darüber nachdenken zu müssen, ob ich mit Alma den Garten sprengen kann, in die Pfütze treten darf oder Hörby seine Schuhe nach dem Rassenmähen in die Waschmaschine schmeißen muss.

 

Ein Tag in Eurem Leben: Nina, Dennis & Alma

Ein Tag in Eurem Leben: Nina, Dennis & Alma

 

Da Alma, seitdem sie laufen kann, AIGLE Gummistiefel trägt, war es naheliegend, dass wir dort auch für uns nach wasserfesten Schuhen schauen. Denn wenn man etwas gefunden hat, was wirklich gut ist, kann man ja mal dranbleiben. Und bei meiner Recherche bin ich erst einmal darauf gestoßen, was für ein beeindruckendes Traditionsunternehmen eigentlich hinter dem Label steckt, das keiner wirklich aussprechen kann. AIGLE gibt es nämlich schon seit 1853 und stellt somit seit über 160 Jahren in Perfektion Schuhe her, die ganze 60 Etappen durchlaufen müssen, bis sie fertig produziert sind. AIGLE hat übrigens nicht nur Gummistiefel im Sortiment, sondern auch alle anderen Formen von Schuhen, Kleidung und Accessoires – für Kinder, Männer und Frauen. Auf den Fotos trage ich ein Polo-Shirt von AIGLE: auch hier Spitzenqualität.

 

Ein Tag in Eurem Leben: Nina, Dennis & Alma

 

Um einen Stiefel in der Produktionsstätte in Châtelleraut zu produzieren, braucht man eine zweijährige Ausbildung, da die Produktion so komplex ist. Für die Verarbeitung der Gummistiefel wird übrigens Natur-Kautschuk verwendet, das – wie der Name schon sagt – ein Naturprodukt, somit ein nachwachsender Rohstoff, sehr elastisch, reißfest und widerstandsfähig und wasserabweisend ist. AIGLE produziert am Tag ganze 6000 Stiefel, die alle handgefertigt sind und per Hand auf Qualität kontrolliert werden. Somit können sie ihren Standard versprechen und bringen nicht nur uns dazu, bei jeder größeren Schuhgröße genau die gleichen Schuhe wiederzukaufen.

Und so ist AIGLE nun nicht nur bei Alma beliebt, die ihre Gummistiefel übrigens bei jedem Wetter und jeder Tageszeit (am liebsten sogar zum Schlafen) anziehen möchte. Auch wir sind überzeugt, dass Gummistiefel für Erwachsene nicht nur mega praktisch sind, sondern auch richtig cool aussehen können. Und daher haben wir uns für einen Familienlook entschieden, der nicht nur nach außen hin verdeutlicht, dass wir zusammengehören, sondern auch noch ein richtiger Klassiker ist. Die MALOUINE BOTTE Stiefel gehen nämlich wirklich immer und überall. Denn dank des stoßdämpfenden Kissens ermöglicht der Stiefel ein längeres, ermüdungsfreies Gehen und fühlt sich an wie ein Schuh, der an den Fuß geschneidert wurde. Wie genau AIGLE das hinbekommt, bleibt deren Geheimnis, ist ja aber auch okay, wir wissen ja, wo wir den Schuh herbekommen. Und kaufen nur noch dort für unser Hamburger Schietwetter ein.

 

Ein Tag in Eurem Leben: Nina, Dennis & Alma

Ein Tag in Eurem Leben: Nina, Dennis & Alma

Fotos: Mareike Klindworth

Autor: mamaaempf

Mama aempf ist ein Mamablog aus Hamburg. Mama Nina schüttet ihr Herz aus und berichtet von echten Problemen und süßer Freude.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s