Wer nicht fragt ist doof.

Dieses Instagram ist nicht nur schön, um sich mitzuteilen, es macht auch noch richtig Spaß. Ich hätte niemals gedacht, dass ich so eine tolle Community aufbauen kann, die sich so untereinander bereichert. Naja, ich gebe zu, meistens helfen die anderen mir aus der Patsche und beantworten meinen vielen Fragen. Damit ich wenigstens ein bisschen was zurückgeben kann, habe ich mir überlegt, dass ich euch auf mamaaempf immer mal wieder ein paar von euren Tipps veröffentliche!

 Meine Fragen der letzten Wochen:

 

Habt ihr Reisetipps für mich? Wohin können wir im Mai für einen Monat verreisen? Hörby möchte gerne surfen und tauchen. Es soll warm sein, nicht so teuer und mit einem acht Monate alten Baby Spaß machen.

Die meisten Tipps habe ich zu Portugal bekommen. Viele von euch sind mehr als begeistert von diesem Land und können es nur empfehlen. Besonders das Surfen soll dort toll sein, die Landschaft schön und bezahlbar. Die Algarve ist besonders beliebt und trotz Baby reisen vielen mit einem Camper durch das Land und lassen sich entspannt treiben.

Sardinien wurde ebenfalls öfters genannt. Sardinien wird auch als „die Karibik von Europa“ betitelt. Warum? Dort sind traumhafte Strände zu finden und auch surfen und tauchen ist hier gut machbar. Außerdem: Na klar, italienisches Essen. Sardinien ist super zu erreichen und in der Nebensaison auch gar nicht so teuer. Strand, Spaziergänge und gutes Essen. Mehr brauchen wir eigentlich nicht.

Thailand. Ja, Asien wäre wieder ein Träumchen. Sehe nicht nur ich so, sondern besonders viele von euch! Mit Baby auch problemlos und sehr günstig. Das Wetter spielt dort meistens auch mit. Eigentlich echt eine gute Idee… nur der lange Flug?!

Die Balearen. Mallorca, Menorca, Ibiza, Formentera… ein Inselhopping. Einem wird nicht langweilig, es gibt super viel zu sehen. Man ist sehr schnell dort und alles ist ein wenig deutsch trotz Sonne ;). Eigentlich gar nicht schlecht. Nur meinem Mann ist das alles viel zu deutsch.

Ein Geheimtipp ist die Insel La Reunion. Es klingt so traumhaft schön, dass ich sie trotz, dass dieser Tipp nur einmal kam, mit aufzählen muss. Ich lade euch die Nachricht einfach hier rein:

Rotaviren impfen?

Die elendige Diskussion Impfen. Dazu möchte ich mich auch gar nicht großartig äußern. Nur eins: Wir sind pro impfen, nur nicht unbedingt alles was der Kinderarzt empfiehlt, muss auch unbedingt sein. Zum Beispiel die Rotaviren. Ich habe auf Instagram eine Umfrage gestartet und meine Follower gefragt, wie viele denn ihre Babys gegen Rotaviren geimpft haben. Das Ergebnis war quasi bei 50/50. Und so habe ich fast gleich viele pro und kontra Argumente gehört.

Pro

„Wieso mein Kind nicht davor schützen, wenn es die Möglichkeit gibt?“

„Wir haben unser Kind geimpft und es gab keine Nebenwirkungen.“

Kontra

„Böse Bauchschmerzen und Darmverschluss waren die Folge unserer Impfung.“

„Wir haben geimpft und unser Kind hat trotzdem die Rotaviren bekommen, denn die Impfung schützt nur vor wenigen der vielen Rotaviren.“

Wir haben uns gegen die Impfung entschieden.

 

Baby über den Tag wachhalten?

Hier war ganz klar ein „Nein“ die Antwort. Babys brauchen ihren Schlaf und ihr Tag/Nacht-Schlafverhalten muss sich von alleine einpendeln.

 

Bestes Babybuch?

Ich habe euch nach dem besten Buch gefragt, das ich mit Erinnerungen Almas ersten Jahres fühlen kann. Ihr habt mir einige genannt. Am besten gefallen hat mir das Buch von gretasschwester. Ich darf es testen und mir gefällt es wirklich sehr, sehr gut. Almas erste Fotos, die SMS mit der ich ihre Geburt verkündet habe, die ersten Meilensteine auf dieser Welt, all das halte ich dort für sie und mich fest.

 

Bauchschmerzen?

Ja, das weitverbreitete Probleme bei Babys: Bauchschmerzen. Die waren auch hier im ersten Monat präsent. Ich habe auf Rat von euch mit Windsalbe und Kümmelzäpfchen ganz gut gegensteuern können. Mein absoluter Tipp: Kümmelzäpfchen geben und dann in die Baby Björn Wippe setzen. Durch die leichte Sitzposition rutscht alles besser nach unten. Außerdem habe ich FLAWOSON getestet. Ein Saft, der die Bauchschmerzen der Babys lindern soll. Bei uns hat auch dies wunderbar geholfen. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert!

 

Rucksack?

Alma in der Trage und dann noch eine Handtasche um haben? No way! Ich brauchte einen Rucksack und zwar einen, in den etwas reinpasst und der nicht komplett panne aussieht. Die meisten Tipps habe ich zu:  Fjäll Räven, Bree, SUNVENO bekommen. Ich habe sie mir alle angeguckt, aber es war bei den Favoriten keiner dabei, der für mich geeignet war. Einmal kam aber auch der Tipp, dass ich mal bei Ikea vorbeischauen soll. Ikea? Und was soll ich sagen, nun habe ich den für mich perfekten Rucksack gefunden. Schaut mal hier.

 

Stillen und zufüttern?

Funktioniert das überhaupt? Wie ihr sicherlich mitbekommen habt, war das Thema bei mir ziemlich präsent in den letzten Wochen. Eure Meinungen waren mir eine große Hilfe und ich konnte wirklich zwei Wochen gut zufüttern und stillen. Jedoch ist dann das passiert, vor dem ihr mich zum Teil auch gewarnt habt. Alma wollte meine Brust nicht mehr und so gibt es jetzt nur noch die Flasche. Wer mehr zu dem Thema wissen will, muss einmal hier entlang.

 

Wie oft badet ihr eure Babys?

Da Alma es liebt zu baden, habe ich mich gefragt, wie oft ich sie wohl in die Badewanne stecken kann. Meine Follower baden ihre Babys meistens zwei Mal die Woche. Manche aber auch jeden Tag, dann aber mit ein wenig Öl in der Badewanne.

 

So, das war es erstmal. Wenn ihr Fragen an mich habt, stellt sie mir gerne! Entweder als Kommentar oder unter der Rubrik Liebesbriefe. Ich freue mich drauf!

 

Enthält Kooperationen

 

 

Autor: mamaaempf

Mama aempf ist ein Mamablog aus Hamburg. Mama Nina schüttet ihr Herz aus und berichtet von echten Problemen und süßer Freude.

2 Kommentare zu „Wer nicht fragt ist doof.“

  1. Ich habe meine Kinder gegen alles impfen lassen außer Rota Viren, denn mir war das Risiko zu groß, dass das Baby davon Magenprobleme bekommt,weil beide keine hatten zum Glück.beim ersten denk ich ist wenn man gute Handhygiene betreibt das Risiko auch Recht gering. Beim zweiten, wenn das erste schon in Betreuung ist, ist die Infektionsgefahr viel höher, da kann man nochmal überlegen…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s