Leckersten 3 im April

Nun sitze ich hier an meinem Schreibtisch. Gewohnt, Produkte zu empfehlen oder sie eben nicht zu empfehlen. Nur ist es meistens so, dass Empfehlungen mit Kooperationen zusammenhängen und deswegen unauthentisch wirken. Ich habe mich immer davor gesträubt, unauthenisch zu sein. Egal ob für ein Frauenmagazin oder eine Sendung im Tv: Produkte zu empfehlen, die mir im schlechtesten Fall gar nicht schmecken, geht für mich nicht! Nur leider kann man nicht immer alle Prinzipien, die man sich so setzt, durchhalten. Daher muss ich nun gestehen, dass natürlich auch ich als Foodjournalistin darauf achten muss, was für Anzeigekunden in den Magazinen, für die ich schreibe, erscheinen und mich daher dem „Meinungen-kaufen“ auch ein wenig unterwerfen muss.

Was ich aber für mich beschlossen habe ist, dass ich meine eigene Plattform und zwar diesen Blog, nur mit Empfehlungen ausstatte, die mir wirklich am Herzen liegen. Hier werdet ihr Produkte finden, die zu 100% von mir unter die Lupe genommen wurden und (wie die folgenden Produkte) auch ganz ohne Kooperationen in meinem Bauch gelandet sind.

So und nun genug mit dem Gefasel… Ich habe im letzten Monat ein paar neue Produkte getestet, die mir sehr gut schmecken und besonders für meine Schwangerschaft toll geeignet sind. Wieso erfahrt hier jetzt:

Lizza – Pizza mit wenig Carbs

lizza

Bevor mir der Braten in die Röhre gesetzt worden ist, habe ich sehr darauf geachtet, meinen körperlichen Umständen so gut es geht entgegen zu wirken und nicht wöchentlich die Hosen mehr zwicken zu lassen. Low Carb war für mich die Lösung. Schon vor längerer Zeit habe ich von „Lizza“ gehört. Einem Produkt, das nicht nur lecker, sondern auch ziemlich gesund sein soll. In der Zeit meiner Carbgeißelung bin ich nicht dazu gekommen, sie mal zu testen. Natürlich lief Lizza mir erst dann über den Weg, als ich den Floh schon längst in meinem Bauch hatte und mir kein Stück Brot oder normale Pizza mehr entkommen konnte bzw. kann. Ich würde sagen, das bedeutet, die Lizza hat es gleich doppelt schwer. Denn was kommt schon gegen eine normale Pizza an? Kann ich euch sagen: Gar nichts – nein, auch nicht die Lizza. Aber das wäre auch ein hochgestecktes Ziel. Da ich davon ausgegangen bin, ein Produkt zu essen, was einer Pizza ähnlich ist, dafür aber so viel bessere Werte hat, hat mich Lizza nicht enttäuscht. Ich finde sie sehr lecker! Sie kann wie eine normale Pizza belegt werden und sieht dann sogar ziemlich vergleichbar aus. Der Teig ist natürlich ein wenig dicker und vom Geschmack hat er erst mal nicht viel mit einem ordentlichen Weizenteig zu tun. Dafür ist die Chia-Kokosmehl-Mischung aber auch nicht zu dominant und bildet einfach eine gute Grundlage, um sie lecker zu belegen. Mit 2,9 Gramm Kohlenhydraten pro 100 Gramm ist es kaum eine Sünde und daher eine tolle Alternative, wenn man Pfunde verlieren möchte oder mittags zu viel Eis gegessen hat. Also mein Fazit: Ab jetzt können alle von euch die Carbs sparen, die blöden Alternativrezepte wie Blumenkohlboden-Pizza oder Proteinpizza in die Tonne kloppen. Bestellt euch lieber hier eine Lizza!

Goodme – Tee mit Geschmack

goodme

Ok, jetzt begebe ich mich auf sehr dünnes Eis. Ich schreibe nun wirklich über Tee. Aber hey, bitte urteilt nicht zu schnell. Ich finde nichts schlimmer als diese Fitness-Tee-Posts und so ein Text kommt jetzt auch ganz bestimmt nicht! Sondern eine Liebeserklärung an ein Unternehmen, das ich seit Kurzem echt total abfeiere. Ich muss zugeben, dass ich ein kleines Superfood-Opfer bin. Ich mag einfach den Gedanken, dass ich mir mit leckerem Essen etwas Gutes tun kann. Daher kam goodme wie gerufen. Ich hatte keine Ahnung, was sie eigentlich anbieten, bis mich ein Paket erreicht hat. Mit Superfood-Powder, das ich mir seitdem morgens gerne in mein Porridge rühre, hatten sie mich schon fast im Sack. Superlecker, wenn der Haferbrei leicht nach Beerenmischung schmeckt. Aber komplett überzeugt hat mich goodme mit ihrem Teeprogramm. Hier durfte ich mich durchprobieren und bin beim „Beautytea“ hängen geblieben – na klar, was auch sonst. Der schmeckt mal nach etwas! Nichts ist schlimmer als diese laschen Tees, die an Schuhsohle erinnern. Weil ich es gerne scharf mag, darf der Ingwershot nicht fehlen. Den kann man anscheinend auch pur trinken, so hart bin ich dann aber auch wieder nicht im Nehmen. Also wer Bock auf wirklich guten Tee hat, der auch was kann, wo etwas dahinter steckt und zwar in erster Linie Geschmack, der sollte goodme probieren. Schaut doch mal bei ihnen vorbei!

BALIS – geiles Getränke ohne Bums

balis

Ich habe des Öfteren erwähnt, dass es mir am schwersten fällt, keinen Alkohol trinken zu können. Ich bin eine richtige Genusstrinkerin, klar, bringt mein Beruf als Food-Journalistin mit sich. Und nun 10 Monate plus Stillzeit trocken zu bleiben – echt eine Aufgabe. Ich habe verschiedene Dinge ausprobiert. Ab und zu geht ein alkoholfreies Bier, was aber im Grunde ja nur die reinste Leberverarsche ist. Saftschorlen sind dann doch eher mein Ding, wenn wir abends zusammensitzen. Ich bestelle mir im Restaurant auch gerne mal ein Weinglas, um mir selber meine Schorle zu mischen – quasi auch eine Verarsche, schmeckt trotz Weinglas nämlich immer noch nach Saft. Kurzer Einschub: Es gibt kaum etwas, was mir weniger schmeckt als Saft mit einem Schluck Wasser. Das Ganze funktioniert andersrum: Wasser mit einem Schluck Saft – um nicht enttäuscht zu werden (eine doppelte Enttäuschung nach der Weinpleite kann ich schlecht ertragen), mache ich es mir einfach selbst. Nun bin ich damit einigermaßen gut gefahren. Bis ich letztens auf einer Foodmesse mein neues Lieblingsgetränk testen durfte. Balis. Echt Leute, das hat mich umgehauen. Ich habe selten so ein leckeres alkoholfreies Getränk testen dürfen.  Obwohl mir gesagt worden ist, dass es auch super zu Prosecco schmeckt. Balis ist eine Basilikum Ingwer Limonade. Giftgrün und total erfrischend. Die Mischung zwischen frisch, fruchtig, herb und leicht scharf finde ich genial und das Beste: Es ist nicht so pappig süß. Auch hier mische ich mir gerne die Limonade mit Wasser auf, einfach weil ich es mag, schmeckt pur aber auch super. Natürlich ist Balis, so wie jede Saftschorle oder andere Softgetränke, ein Leckerchen und nicht dafür da, euren Körper mit Flüssigkeit zu versorgen – aber das brauche ich euch nicht zu erklären. Ich bin riesiger Fan und mein Kühlschrank ist nun immer mit ein paar Flaschen bestückt. Hier bekommt ihr den Zaubertrank!

Kanntet ihr schon ein Produkt? Oder müsst mir unbedingt von einem erzählen, das ich noch nicht kenne? Demnächst starten wir in die zweite Runde, es gibt noch einiges zu erzählen…

Autor: mamaaempf

Mama aempf ist ein Mamablog aus Hamburg. Mama Nina schüttet ihr Herz aus und berichtet von echten Problemen und süßer Freude.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s