Schwangerschafts Update 1.0

Wie erging es mir die letzten Wochen? Habe ich die typischen Schwangerschaftssymptome im ersten Drittel meiner Schwangerschaft gehabt? Wie wächst der Bauch? Habe ich Heißhunger? Was ist mit Gefühlsausbrüchen? Und wie erging es dem Baby die letzten Wochen?

Seit gestern bin ich in der 15. Schwangerschaftswoche. 15 Wochen, in denen ich ein kleines Wesen in meinem Bauch habe. Ich finde es so faszinierend und unglaublich, dass dort, in mir, ein Mensch heranwächst. Ein Mensch, der zur Hälfte ich sein wird und zur anderen Hälfte Dennis, aber trotzdem seine ganz eigenen Eigenschaften und Charakterzüge mitbringt. Ja, ich weiß, Bio 4. Klasse. Die Theorie haben wir ja alle schon oft genug gelehrt bekommen und wissen, wie das geht mit dem Storch, und dem Heranwachsen eines Lebewesen. Es ist aber was komplett anderes, wenn man selber in dieser Situation ist und auf ein Mal alles von der Theorie in die Praxis wechselt. Nun, dieser kleine Mensch ist nun dort in meinem Bauch, schwimmt durch meinen Unterleib, isst die Nutellabrote und Avocados mit und wächst von Tag zu Tag zu einem hoffentlich gesunden Baby heran. Echt ein Wunder.

Ich werde euch von nun an immer mal wieder kleine Schwangerschaftsupdates geben. Da schon ein paar Wochen vergangen sind, werdet ihr chronologisch lesen, wie es mir die letzte Zeit ergangen ist. Wie das mit dem ganzen unangenehmen Kram im Detail aussah, lest ihr nächste Woche. Aber bleibt dran:

5 SSW

Ich habe in der 5-6 SSW erfahren, dass ich schwanger bin. Wie das war, habe ich euch ja schon erzählt, falls ihr den Beitrag noch nicht gelesen habt, findet ihr ihn hier: http://bit.ly/2mQ2jtN. Wir hatten die Schwangerschaft nicht geplant, daher habe ich alle Anzeichen gekonnt ignoriert und sie auf das Absetzen der Pille geschoben. Die Anzeichen waren: Rückenschmerzen! Oh mein Gott, hatte ich Rückenschmerzen. Ich lag abends heulend im Bett, weil es sich angefühlt hat, als hätte mir einer ein Messer in den Rücken gerammt. Dann blieb meine Periode so gut wie aus, außer einem halben Tag Schmierblutungen, war da nichts. Aber auch das hat mich erst mal nicht stutzig gemacht, denn ich hatte meine Pille abgesetzt und daher kam meine Periode eh unregelmäßig. Ich habe mich müde gefühlt, so müde, ich hätte den ganzen Tag schlafen können und war schlecht gelaunt. All diese Dinge haben mich dann fast dazu gebracht, die Pille einfach wieder zu nehmen, denn ich hatte geglaubt, dass das weglassen dieser kleinen rosa Tablette an allem Schuld war. Ein Besuch beim Arzt hat dann alles aufgeklärt und ich konnte alle Symptome richtig zuordnen. Hallo Baby!

7 SSW

In der 7-8 Woche hat die Müdigkeit nachgelassen und ich war wieder einigermaßen fit. Seitdem kann ich wieder zum Sport gehen, was ich auch versuche zwei, drei Mal die Woche weiterhin zu machen. Crossfit und auspowern lasse ich bleiben, dafür ist Beinchen heben und Stepper angesagt – superlangweilig – aber besser als nichts.

9 SSW

Ab der 9 Woche habe ich mir andere Hosen gekauft. Die tollen von H&M mit Kängurubeutel aus der Mama Abteilung. Ich ärger mich sehr, dass ich sie erst jetzt entdeckt habe. Mädels, egal ob schwanger oder nicht, kauft euch diese Hosen – unfassbar bequem! Mein Bauch ist also ab der 8 SSW gewachsen, aber minimal. Ich habe bis heute noch keine richtige Kugel, sodass ich als „schwanger“ auf der Straße erkannt werde. Es sieht eher so aus, als hätte ich beim Griechen das Buffet verputzt und wäre seit Wochen nicht auf dem Klo gewesen (war ich auch, aber das ist ein anderes Thema). An manchen Tagen ist mein Bauch auch ganz schön groß und prall – diese Tage liebe ich. Krass wie stolz man auf seinen Bauch sein kann.  Dafür, dass ich ihn 23 Jahre scheiße fand, ist das eine ganz gute Entwicklung.

10 SSW

Ab der 10 Woche bis heute sind kaum große Veränderung passiert. Außer dass die schlimmen Verstopfungen weg sind. Der Bauch kommt und geht, so wie das Baby gerade Bock hat und sonst fühle ich mich als wär nichts. Das Einzige, was sich wirklich verändert hat, ist, dass ich total schnell erschöpft bin. Jeden Tag in den dritten Stock zu laufen und dann unten zu merken, dass man irgendetwas Wichtiges in der in Wohnung vergessen hat, um wieder hochzulaufen, macht mich fertig.

Und sonst so?

Die Rückenschmerzen sind geblieben, nicht mehr so schlimm wie am Anfang, aber mein Rücken zieht und schreit fast jeden Tag. Krankengymnastik und Massagen (die ich selber zahlen muss) helfen ein wenig.

Jetzt zum spannendsten Thema: Wie sieht es mit dem Hunger aus? Habe ich Gelüste auf irgendetwas Abgefahrenes? Das sind die beliebtesten Fragen. Und die Antworten sind so langweilig. Ich habe nicht mehr Hunger als vorher, eher weniger. Ich esse ganz normale Dinge. Dafür verbiete ich mir nichts mehr. Leider gehöre ich nicht zu den Frauen, die essen können, was sie wollen, ohne zuzunehmen. Daher stand Nutella, jeden Tag Nudeln oder Saftschorlen schon immer auf der roten Liste. Nun esse ich alles auf was ich Lust habe, dazu gehört auch Schokolade oder ein süßer Joghurt zum Nachtisch. Ich esse mittags mal ein Stück Kuchen, und wenn ich Bock drauf habe, jeden Tag Pasta. Nur immer noch alles in Maßen. Ich ernähre mich überwiegend gesund und achte darauf, gute Nährstoffe aufzunehmen. Und mit der Methode fahre ich ganz gut. Ich habe bis jetzt 4 kg abgenommen in der Schwangerschaft und wie gesagt: nicht gewollt. Mein Körper nimmt sich das, was er braucht und ich höre auf ihn. Mein Arzt sagt, dass es kein Problem ist, dass ich abgenommen habe. Es würde anders aussehen, wenn ich untergewichtig wäre, da schrappe ich aber gaaaanz knapp dran vorbei ;-).

Übelkeit war bis jetzt immer Mal wieder da, aber nie ein großes Problem – was das angeht, bin ich verschont geblieben. Alles in allem muss ich sagen, dass ich echt Glück habe und bis jetzt (toi, toi, toi) eine tolle Schwangerschaft hatte. Wirklich nur eine einzige Sache ist nervig, und das sind die Gefühlsausbrüche. Ich bin so schnell verärgert und dann darüber traurig, dass man mich so schnell reizen kann, das ich deswegen anfang zu heulen. Der arme Dennis! Aber er macht seine Sache gut. Seine Methode: Immer trösten. Sagen, es würde ihm leidtun, dass er in diesem Moment existiert. Mich in den Arm nehmen; nach 3 Minuten ist wieder alles gut.

Was macht das Baby?

Dem Baby ging es von Anfang an super, es gab nie Komplikationen und es scheint alles dran zu sein. Apropos alles dran: Wir haben eine erste Vermutung vom Arzt bekommen bezüglich des Geschlechts. Und es hieß, dass unsere Sonne wohl ein Junge ist. Bei meinem letzten Arztbesuch (es war ein anderer Arzt) wurde mir gesagt, dass unsere Sonne wohl ein Mädchen ist. Haha. Okay, naja, Hauptsache irgendein Geschlecht, der Rest ist uns egal <3.

Ich hoffe, ich habe keine wichtigen Informationen unterschlagen, mein Hirn ist nämlich in meinen Bauch gerutscht. Falls ihr Fragen habt, nur raus damit! Ich freue mich drauf.

Zu allen unangenehmen Themen kommt die Tage ein anderer Artikel – einer bei dem ihr erst zustimmen müsst, dass ihr das alles überhaupt lesen wollt ;).

Autor: mamaaempf

Mama aempf ist ein Mamablog aus Hamburg. Mama Nina schüttet ihr Herz aus und berichtet von echten Problemen und süßer Freude.

4 Kommentare zu „Schwangerschafts Update 1.0“

  1. Hallo liebe Mamaaempf und lieber Dennis, aka Herby! Ich habe von eurem Glück über Eck gehört und verfolge jetzt euren super tollen, charmanten und witzigen Blog! Wir wünschen euch alles Gute für eure spannende Zukunft und weiterhin viel Durchhaltevermögen, hihi Herbsman wird Papi, ich kann es manchmal garnicht glauben! von Herzen liebe Grüße von der anderen Seite aus Hamburg! Katja und Anto 🌈🌳🍄

    Gefällt 1 Person

  2. Was für ein toller Blog ❤ Du schreibst super! Macht richtig Spaß die Beiträge zu lesen.
    Ich bin jetzt in der 16 ssw und das mit dem Geschlecht kenne ich 😀 vor 2 Wochen war es ein Junge, diese ein Mädchen, weil "alles zu klein ist für einen Jungen" Mal sehen … was es wird ist uns egal. Hauptsache gesund 🙂
    Obwohl mir dauerschlecht ist, sind schon 3 kg mehr auf der Waage. Das ist okay für mich. Ich bin mit 1,80 doch sehr groß und da fallen ein paar Kilo mehr nicht so auf. Außer bei meinem Po. Für den gibt's jetzt ein paar Sporteinheiten mehr 😂 Generell finde ich Sport in der Schwangerschaft sehr wichtig. Ich versuch 2 bis 3 mal die Woche hinzubekommen. Ist aber mit meiner Dauerübelkeit schwierig. Das nervt echt. Macht das Genießen der Schwangerschaft etwas schwer. Ich muss mich zwar nicht übergeben, aber dieses permanente Schlechtsein und der Brechreiz ist doof. Beneide dich etwas 😉 in meiner Umgebung darf niemand mehr Parfum tragen. Ich habe nur noch duft-freie Kosmetik und ein Waschmittel zu finden, dass mich nicht grün im Gesicht werden lässt, scheint eine unlösbare Aufgabe. Auch die Vitamine nehm ich nicht mehr. Haben die Übelkeit nur verschlimmert. Trotzdem gibt's für mich jetzt nichts Schöneres als das kleine Wesen, dass in mir heran wächst ❤❤❤
    LG Kerstin

    Gefällt mir

    1. Liebe Kerstin, ich sehe gerade, dass meine Antwort auf einen anderen Artikel gesprungen ist. Wie blöd :D, aber hier noch mal!

      Danke für deine Nachricht! Wie schön, dass dir der Blog gefällt. Diese blöde Übelkeit, das hört sich ja echt nicht schön an. Aber du hast Recht, das Wesen in dir ist es wert 😍! Ich wünsche dir noch alles Gute und hoffe auf bald wieder hier 😘😘

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s