Nackenfaltenmessung vs. Harmony Test – Im Gespräch mit „Richtig Schwanger“

Der erste Besuch beim Frauenarzt ist überstanden. Ja. Wir sind also wirklich schwanger. Nun heißt es abwarten und hoffen, dass es so bleibt. Dass sich dieses kleine Wunder gut festhält und groß und stark wird. Eine aufregende Zeit steht uns bevor, viele Dinge werden sich verändern. Wir werden viel hoffen und ab und an bangen, wir werden uns körperlich verändern und merken, was es heißt, seinen Körper zu teilen. Doch abgesehen davon, werden wir auch vor Entscheidungen gestellt, die wir davor wahrscheinlich noch nicht treffen mussten.  Weiterlesen „Nackenfaltenmessung vs. Harmony Test – Im Gespräch mit „Richtig Schwanger““

Gib mir was Konkretes. Ein „Ja“ oder „Nein“.

Lieber Exfreund, lieber Exgeliebter, lieber Mann, der mir mal etwas bedeutet hat, 

dieser Brief geht an dich. Nicht, weil ich an dich denke, viel mehr, weil ich es nicht tue. Denn diese Jahre, in denen ich versucht habe, zu finden, was ich gefunden habe, sind längst vergessen. Sie beschäftigen mich nicht (mehr). Doch letztens, da hörte ich im Radio ein Lied. Der Herr, der dieses  sang, nennt sich Bendzko, Tim Bendzko, und er sagte erstaunlicherweise so vieles, was auch ich – mit einigen Jahren Abstand – bejahen kann.   Weiterlesen „Gib mir was Konkretes. Ein „Ja“ oder „Nein“.“

Das grüne Kinderzimmer – wir sind Pflanzenfreunde!

In Kooperation mit pflanzenfreude.de

Danke. Danke Mama. Danke Papa. Danke Ehemann. Danke Ehefrau. Danke Freund. Danke Heim. Danke Postbote. Danke… war da nicht noch was? Denn eines ist klar: Wir schätzen viel wert, bedanken uns häufig am Tag, sehen die kleinen Dinge, die für uns getan werden. Doch eines, ja eines, vernachlässigen wir leider immer noch zu oft: unsere Pflanzen. Mit dem Klimaschutz denken wir jedoch alle Stück für Stück um, lernen, wie wichtig es ist, mehr Augenmerk auf die Natur zu legen. Verändern alle unser Leben – die einen mehr, die anderen weniger. Doch haben wir alle ein Ziel vor Augen: dass unsere Kinder und unsere Enkel weiterhin eine grüne Welt genießen können. Und genau deswegen ist es an der Zeit endlich mal ein großes Danke an unsere Lebensretter auszusprechen, an die, die jeden Tag schöner, grüner und sauberer machen. Danke Pflanzen! Weiterlesen „Das grüne Kinderzimmer – wir sind Pflanzenfreunde!“

Weiße Weihnacht – Unser Advendskalender

In Kooperation mit Kyddo

Advent, Advent kein Lichtlein brennt. Denn sein wir mal ehrlich: Wer kann sich denn bitte heute – Anfang November – vorstellen, dass wir schon in wenigen Wochen den Tannenbaum (oder wie wir im Pott auch gerne sagen: Tannebaum) aufstellen. Stimmt: kaum einer. Denn trotz der Kälte und des vielen Regens ist hier noch keine winterliche Stimmung eingezogen. Einerseits liegt das bestimmt daran, dass die Zeit ja immer irgendwie rast und andererseits, dass ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, wie unsere helle, lichtdurchflutete, wirklich sommerlich wirkende Wohnung nach Weihnachten aussehen solle. Der Arbeitskollege meines Mannes nennt unsere vier Wände übrigens Pinterest-Wohnung und ja, ein wenig recht hat er damit. Aber wir wissen ja alle, wie es kommen wird… ganz plötzlich tönt es aus dem Radio „Last Christmas“ und der erste Advent ist nur noch eine Nacht entfernt. Ohne Kinder kann man diesen Zustand dann auch noch fast ignorieren, sobald aber leuchtende Kinderaugen vor einem stehen, die fragen, wo denn nun der Adventskalender hängen soll, ist man geliefert. Weiterlesen „Weiße Weihnacht – Unser Advendskalender“

Der richtige Zeitpunkt für ein Kind

Wann ist eigentlich der richtige Zeitpunkt für ein Kind? Das werde ich oft gefragt und muss immer ein wenig überlegen. Darauf richtig zu antworten, ist quasi unmöglich, wenn nicht sogar falsch, denn wann der richtige Zeitpunkt ist, kann meist noch nicht einmal die Person selber für sich beantworten – wie soll ich das dann machen? Was ich aber sagen kann, ist, dass es meiner Meinung nach keinen richtigen Zeitpunkt gibt. Aber lasst mich das doch einfach mal an meinem Beispiel erklären… Weiterlesen „Der richtige Zeitpunkt für ein Kind“